Sonja Zietlow Gift und Galle gegen Kollege Gottschalk

Vor dem Start ihrer neuen Sendung lästert Moderatorin Sonja Zietlow in einem Interview über «Wetten, dass..?»-Moderator Thomas Gottschalk. Ihr Fazit: Er ist ein Selbstdarsteller und ein schlechter Moderator.
Sonja Zietlow moderiert jetzt auch eine Sendung auf RTL II - «Sing! Wenn Du kannst».
© Christian Dalchow / RTL 2 Sonja Zietlow moderiert jetzt auch eine Sendung auf RTL II - «Sing! Wenn Du kannst».

Sie wünscht sich Hape Kerkeling als neuen «Wetten, dass..?»-Moderator und ist kein Thomas-Gottschalk-Fan: Wie Bild.de berichtet wettert Moderatorin Sonja Zietlow, 42, in einem Interview mit der österreichischen Zeitschrift «TV Media» über ihren TV-Kollegen - und zwar ohne Punkt und Komma: «Wenn Sie sich, nehmen wir die letzten sieben Jahre, Wetten, dass..? ansehen: Er ist eigentlich kein guter Moderator. Er hört seinen Gästen nicht zu, er stellt die Fragen ellenlang, und sie beinhalten immer seine Person», sagt sie über Gottschalk.

Sie habe schon länger keine Sendung mehr geschaut, denn sie rege sich darüber auf, wie man dort mit Menschen umgehe. Und: «Dann dauernd dieses Getatsche! Er ist halt ein Selbstdarsteller.»

Mit ihren bissigen Moderationen beim «Dschungelcamp» sorgte Zietlow für Lacher beim Publikum, ging sie jetzt einen Schritt zu weit? Gottschalk nahms gemäss «Bild» mit Humor und nutzte die Gelegenheit, selbst einen kleinen Giftpfeil gegen sie zu schiessen: «Wäre ich überheblich, würde ich sagen, dass Frau Zietlow nicht hoch genug springen kann, um mir auf die Füsse zu treten. Wäre ich eitel, würde ich sagen, dass die Texte von Frau Zietlow eh ihr Mann schreibt und ich damit leben kann, dass der mich nicht mag. Aber so wie ich bin, sag ich dazu gar nichts.»

Und auch Sonja Zietlow selbst relativiert ihren Angriff auf den Showmaster. Sie habe die Aussagen zwar so gemacht, aber fände es schade, dass der Fokus aus einem 30-Minuten-Interview jetzt auf 3 Minuten liege. Zudem habe sie auch gesagt, dass sie sich «Wetten, dass..?» ohne Thomas Gottschalk nicht vorstellen könne.

Auch interessant