Das gabs noch nie! Heidi Klum nimmt 5 Mädchen ins «GNTM»-Finale

Im Halbfinale von «Germany's next Topmodel» fuhren die Mädchen nochmal die Krallen aus: Kim lästerte über Elena C., die angeblich zu dick für ein bestimmtes Kleid war. Heidi Klum sah das offenbar anders und nahm beide ins Finale - und noch drei weitere. Eine Premiere.
gntm 2016 finale heidi klum
© via Instagram.com

Das sind die Finalistinnen (v.l.): Jasmin, Elena C., Kim, Taynara und Fata.

Zickenterror, Glamour, Drama - im Halbfinale von «Germany's next Topmodel» war von allem etwas dabei. Als erstes stand das Shooting für das «Cosmopoliton»-Cover an. Die Mädchen lieferten einen tollen Job ab. Sowohl Heidi Klum als auch die Chefredaktorin waren begeistert. Nur Lara hinkte wieder mal hinterher. «Dir muss man immer sagen, was du machen sollst», regt sich Heidi auf.

Als Elena C. dran war, fingen im Hintergrund die Zickereien an. Der Kunde war nicht zufrieden mit ihrem Kleid, sie sollte was anderes anziehen. Eigentlich etwas Schwarzes, doch dann tauchte sie in einem goldigen Kleidchen auf. Läster-Schwester Kim mutmasste: «Eigentlich sollte sie das Kleid anziehen, das ich anhatte. Aber da hat sie wohl nicht reingepasst...» Kicher, kicher. 

Doch die «GNTM»-Zicken können lästern, wie sie wollen. Die Tochter von Mathieu Carrière liess sich nicht beirren, zog ihr Ding durch. Und wurde dafür belohnt. 

Zickenterror bei den Juroren

Zickereien gabs es auch in der Jury. Thomas Hayo und Michael Michalsky stänkerten ununterbrochen gegeneinander. Jeder hielt seine Mädchen für die tollsten. «Die würde ich nie buchen», sagt der eine. «Aber ich würde die nie buchen», erwiderte der andere. Wie im Kindergarten. 

Etwas professioneller gings dann beim Halbfinal-Walk zu und her. Beide Teams mussten eine eigene Show auf die Beine stellen: Kleider, Musik, und natürlich die richtige Attitude! Die Mädchen waren nervös, doch alles lief reibungslos. Nur Michael Michalsky konnte sich mit Kritik nicht zurückhalten. Die langsame Musik von Team Thomas passte ihm gar nicht. «Das ist ja wie auf einer Beerdigung», lästerte er.

Lara ist raus

Am Ende bekam er dann von Heidi die Quittung dafür: Ein Mädchen aus seinem Team fliegt als erste raus. Für Lara hat es nicht gereicht. Zu viele «schwache Momente», urteilte Heidi. Dafür ist Kim weiter. Das überrascht aber auch wirklich niemanden.

Im Team Schwarz von Thomas Hayo sah es am Ende alles andere als düster aus: Favoritin Fata und Kämpferin Elena C. schafften es locker ins Finale. Am Ende blieben noch Jasmin und Taynara übrig. Jasmin, die vor ein paar Wochen gemäss eigener Aussage noch wie ein «Bauerntrampel» lief, und Taynara, die den meisten Kunden einfach zu herzig ist. Heidi liess Jasmin weiterkommen. Die konnte es kaum fassen. «Ich hab fast gekotzt. Heilige Scheisse!», so ihr Fazit. An den Model-Manieren muss sie noch ein bisschen arbeiten.

Alles aus für Taynara? Keineswegs! Das wäre ja, als würde man einen Hundewelpen aussetzen. Obwohl Taynara die Schwächste war, ist sie im Finale. Fünf Mädchen sind im Finale. Das ist ein Novum. So viele Models hat Heidi Klum noch nie mitgenommen. 

Wer wird «GNTM» 2016 gewinnen?

Kim (34%)
Elena C. (32%)
Jasmin (8%)
Fata (18%)
Taynara (8%)
Auch interessant