Favoritinnen-Check Wer wird «Germany's next Topmodel»?

Fata, Elena, Taynara, Kim und Jasmin - sie alle sind schön, dünn und können gut über den Catwalk schreiten. Doch um es mit Heid Klums Worten auszudrücken: Nur eine kann «Germany's next Topmodel» werden. Am Donnerstagabend geht das grosse Finale auf Mallorca über die Bühne. SI online macht vor der Show den grossen Favoritinnen-Check. Wer hat die grössten Chancen auf den Titel? Wer überzeugt das Publikum? Wer die Jury? Und wer hat die meisten Jobs ergattert?

Kim

Geht es nach den SI-online-Lesern, wird die 20-jährige Kim «Germany's next Topmodel». 34 Prozent der Leser haben für die Blondine gestimmt. Kim hätte den Sieg alleine schon verdient, weil sie sich gefühlt drei Meter Haare für ihren Model-Traum abschneiden liess. Heidi glaubt, dass Kim so die besseren Chancen auf dem Model-Markt hat. Tapfer liess sie es über sich ergehen, wirklich viele Jobs ergatterte sie damit aber nicht. Dafür einen wichtigen. Kim hat aber auch den grössten Nerv-Faktor unter den Kandidatinnen. Das ständige Honey-und-Babe-Getue mit ihrem Freund strapazierte die Nerven der Zuschauer. Noch schlimmer wurde es, als Honey in der Sendung auftauchte. Mit seiner arroganten Art ging er nicht nur den Familienmitgliedern der anderen Mädchen auf den Zeiger, sondern auch Heidi Klum. Pluspunkt für Kim: Nach den «GNTM»-Dreharbeiten hat sie Honey in die Wüste geschickt. Und eins muss man Kim lassen: Sie ist immer professionell, meckert nie und sie wackelte in der Sendung auch nie.

GNTM 2016 Heidi Klum
© via Instagram.com

Kim ist zwar gut, aber auch etwas zu glatt, zu perfekt, zu langweilig. Von uns gibt es zwei Sterne.

Fata

Die dunkelhaarige Schönheit mit bosnischen Wurzeln kämpft bereits zum zweiten Mal um den Titel «Germany's next Topmodel». Vor zwei Jahren hatte sie noch den bosnischen Pass, weshalb man sie nicht in die USA einreisen liess. Jetzt ist sie Deutsche. Ausdauer, Durchhaltevermögen, ein unbändiger Wille. Das sind Fatas Stärken. Lange galt sie neben Kim als Jury-Liebling. Doch als es darum ging, mit Heidi nach New York zu fliegen, entschied sich die Jury für Konkurrentin Elena C. Der tiefe Fall der Favoritin? Selbst wenn: Ihre Fans würden den Sturz für sie abfedern. Auf Facebook hat Fata mit Abstand die meisten Fans und 123'791 Likes.

GNTM 2016 Heidi Klum
© via Instagram.com

Wunderschön! Aber erst letztes Jahr gewann eine Dunkelhaarige. Das schmälert Fatas Chancen auf den Sieg. Drei Sterne.

Taynara

Herzig, niedlich, putzig, bezaubernd, reizend, goldig, erfrischend, frech - all diese Worte beschreiben Taynara und die Liste würde sich noch beliebig ausdehnen lassen. Doch spricht man über Favoriten und die mögliche Siegerin, fällt ihr Name nicht. Zu niedlich. Zu putzig. Zu bezaubernd. Das Talent ist sicherlich da - der Lockenkopf überzeugte vor allem bei Action-Shootings, wo viel Mimik und Gestik gefragt war. Auch auf dem Catwalk laufen kann sie. Doch geht es um Jobs, muss sich Taynara hinten anstellen. 

GNTM 2016 Heidi Klum
© via Instagram.com

Taynara hat kaum Chancen auf den Sieg. Aber ob es Heidi übers Herz bringt, dem Hundewelpen unter den Kandidatinnen kein Foto zu geben? Trotzdem: Von uns gibt es nur ein Stern.

Elena C:

Die Tochter von Mathieu Carrière musste sich viel gefallen lassen bei «Germany's next Topmodel». Vor allem Jasmin hackte ständig auf ihr rum. Und auch die anderen lästerten ständig. «Die passt nicht ins Kleid», tuschelte Kim hinter ihrem Rücken. Doch Elena C. ist eine Kämpferin. Die Zickereien prallen an ihr ab wie Kugeln an Supermans Körper. Lange war sie eher unscheinbar, mauserte sich aber zur Favoritin. Auch auf Instagram ist sie die Spitzenreiterin unter den Kandidatinnen. 244'986 Follower hat sie. Und sie ist auch die Favoritin ihrer Vorgängerin, «Germany's next Topmodel 2015» Vanessa Fuchs. Und sie hat noch einen Vorteil: Eine langhaarige Blondine hat erst einmal den Titel gewonnen. Jana Beller verschwand aber gleich wieder von der Bildfläche.

GNTM 2016 Heidi Klum
© via Instagram.com

Elena C. ist cool. Sie ist sich für keinen Spass zu schade und lässt sich auch von Zickereien nicht unterkriegen. Uns sie überzeugt auch als Model. Unsere Favoritin kriegt ganze fünf Sterne. 

Jasmin

Ganz zu Beginn der Staffel hätten die Wettbüros wohl kaum auf Jasmin gesetzt. Die 20-Jährige mit der grossen Klappe fiel vor allem durch ihren unbeholfenen Gang auf. Auf hohen Hacken konnte sie einfach nicht gehen. Sie selbst bezeichnete sich als «Bauerntrampel» und auch Heidi musste immer wieder mit ihr schimpfen. Doch nach wochenlangem Üben überraschte Jasmin im Halbfinal: Ihr Lauf war perfekt. Und die Vorarlbergerin hat noch einen weiteren Pluspunkt: ihren Körper. «Jasmin ist wie eine Statue. Sie hat die perfekten Masse, den perfekten Körper und ist wunderschön», schwärmt Juror Thomas Hayo von seinem Schützling. 

GNTM 2016 Heidi Klum
© via Instagram.com

Jasmin hat das Rennen um die SI-Sterne nur ganz knapp verloren. Mit ihrem Körper, ihrem Gesicht und ihrer frechen Schnauze hätte auch sie es verdient zu gewinnen. Vier Sterne.

Auch interessant