Hollywood setzt an den Golden Globes ein Zeichen Mit Schwarz gegen Sexismus

Wenn die Golden Globes rufen, holen Stars ihre beste und exklusivste Garderobe aus den Schränken, um Los Angeles in ein buntes Farbenmeer zu verzaubern. Nicht so gestern Abend: Um gemeinsam gegen sexuelle Gewalt zu kämpfen, erschien die Schauspieler-Elite für einmal ganz in Schwarz.
Laura Dern, Nicole Kidman, Zoe Kravitz, Reese Witherspoon und Shailene Woodley an den Golden Globes 2018
© Dukas

Laura Dern, Nicole Kidman, Zoe Kravitz, Reese Witherspoon und Shailene Woodley erscheinen in schwarzer Robe an der Verleihung der Golden Globes 2018, um ein Zeichen gegen Sexismus zu setzen.

Grosses Schaulaufen am Sonntagabend in Beverly Hills, Los Angeles: An der 75. Verleihung der Golden Globes im Hilton Hotel setzte die Film-Elite ein Zeichen der Solidarität. Um sich gemeinsam gegen sexuelle Gewalt stark zu machen, erschienen die Stars allesamt schwarz gekleidet. 

Ein Kampf gegen Sexismus und für Lohngleichheit bei Frauen und Männern

Zu den Initiantinnen der Kampagne «Time's Up» gehören Stars wie Meryl Streep, 68, Reese Witherspoon, 41, Eva Longoria, 42, Emma Stone, 29 und Natalie Portman, 36. Mit 300 anderen Frauen aus der Unterhaltungsbranche rufen die Macherinnen gegen sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz auf und schaffen einen Rechtshilfefond für sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Zeitgleich setzten sie sich für mehr Frauen in Führungspositionen und Lohngleichheit bei Frauen und Männern ein.

Laura Dern, Nicole Kidman, Zoe Kravitz, Reese Witherspoon und Shailene Woodley an den Golden Globes 2018
© Dukas

Auch sie kamen schwarz gekleidet: Laura Dern, Nicole Kidman, Zoe Kravitz, Reese Witherspoon und Shailene Woodley (von links nach rechts).

Keine Macht für Männer wie Harvey Weinstein und Kevin Spacey

Nicht nur Frauen zeigten sich gestern ganz in Schwarz. Auch Schauspieler wie Chris Hemsworth, 34, und Christian Slater, 48, setzten auf schwarze Anzüge, um auf Sexisten wie zum Beispiel Harvey Weinstein, 65, und Kevin Spacey, 58, aufmerksam zu machen, die in den letzten Monaten für viele Negativ-Schlagzeilen sorgten. Weinstein wurden von über 100 Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen. Und auch Spacey musste sich zahlreichen Missbrauchsvorwürfen stellen.

Harvey Weinstein
© Keystone

Harvey Weinstein wurde 2017 von über 100 Opfern als Sexist geoutet.

Selbst die kranke Anne Hathaway trägt Schwarz

Vor dem Anlass rief Initiantin Witherspoon im Netz dazu auf, auch daheim vor dem TV schwarz zu tragen. Eine Aktion, der auch Stars folgten, die nicht live vor Ort waren. So veröffentlichte Anne Hathaway, 35, ein Bild von sich auf Instagram, das die Schauspielerin in einem langen schwarzen Kleid zeigt. Unter dem Hashtag #WhyIWearBlack schreibt sie: «Ich schicke Solidarität aus meinem Krankenbett.»

 

In Solidarity from my sick bed. #TIMESUP #WHYWEWEARBLACK #GoldenGlobes

Ein Beitrag geteilt von Anne Hathaway (@annehathaway) am

Jan 7, 2018 um 3:13 PST

Acht Schauspielerinnen in Begleitung von acht Aktivistinnen

Um der ganzen Aktion ein Krönchen aufzusetzen, kamen acht Frauen in Begleitung von Aktivistinnen. Die Schauspielerin Michelle Williams, 37, schritt mit der Initiatorin der #MeToo-Bewegung Tarana Burke über den Roten Teppich. Und auch Susan Sarandon, Amy Poehler, 46, Emma Watson, 27, Laura Dern, 50, Meryl Streep, 68, und Shailene Woodley, 26, zeigten sich an der Seite von Aktivistinnen.

Auch interessant