Golden Globes 2014 Diese Künstler sind nominiert

Am 12. Januar 2014 ist es wieder so weit. Dann werden in Beverly Hills zum 71. Mal die Golden-Globe-Awards verliehen. Wer diesmal die Hoffnungsträger sind? SI online kennt die Nominierten.
Zoe Saldana verkündet die Nominierten für Golden Globe Awards 2014
© Getty Images

Schauspielerin Zoe Saldana verkündete am Donnerstag die Nominierungen für die anstehenden Golden Globes - durch den Abend des 12. Januar 2014 führen dann allerdings ihre Kolleginnen Amy Poehler und Tina Fey.

Es waren die Hollywood-Stars Zoe Saldana, Aziz Ansari und Olivia Wilde, die am Donnerstag frohe Kunde überbringen durften. Der Film «12 Years a Slave» und «American Hustle» gehören definitiv schon jetzt zu den Gewinnern der Golden-Globe-Verleihung. Beide Filme haben nämlich mit je sieben Nominierungen die Nase vorne. Schauspielerin Sandra Bullock, die für ihre Rolle in «Gravity» für die Screen Actors Guild Awards nominiert wurde, ist auch Anwärterin der Golden-Globe-Auszeichnung. Ebenso der deutsche Daniel Brühl: Er geht mit seiner Rolle als Rennlegende Niki Lauda sowohl bei den SAG-Awards als auch bei der Preisverleihung der Hollywood Foreign Press Association am 12. Januar ins Rennen. Es wird jedoch sicherlich nicht einfach, sich in der Kategorie «Bester Kinofilm Drama» mit «Rush - Alles für den Sieg» gegen den siebenfach nominierten «12 Years a Slave» durchzusetzen.

Bester Kinofilm - Drama:
«12 Years a Slave»
«Captain Phillips»
«Gravity»
«Philomena»
«Rush - Alles für den Sieg»

Bester Kinofilm - Musical oder Comedy:
«American Hustle»
«Her»
«Insider Llewyn Davis»
«Nebraska»
«The Wolf of Wall Street»

Bester Darsteller in einem Kinofilm - Drama:
Chiwetel Ejiofor, «12 Years a Slave»
Idris Elba, «Mandela: Der lange Weg zur Freiheit»
Tom Hanks, «Captain Phillips»
Matthew McConaughey, «Dallas Buyers Club»
Robert Redford, «All is Lost»

Beste Darstellerin in einem Kinofilm - Drama:
Cate Blanchett, «Blue Jasmine»
Sandra Bullock, «Gravity»
Judy Dench, «Philomena»
Emma Thompson, «Saving Mr. Banks»
Kate Winslet, «Labour Day»

Bester Nebendarsteller in einem Kinofilm:
Barkhad Abdi, «Captain Phillips»
Daniel Brühl, «Rush - Alles für den Sieg»
Bradley Cooper, «American Hustle»
Michael Fassbender, «12 Years a Slave»
Jared Leto, «Dallas Buyers Club»

Beste Nebendarstellerin in einem Kinofilm - Drama:
Sally Hawkins, «Blue Jasmine»
Jennifer Lawrence, «American Hustle»
Lupita Nyong'o, «12 Years a Slave»
Julia Roberts, «Im August in Osage County»
June Squibb, «Nebraska»

Bester Darsteller in einer Mini-TV-Serie oder einem TV-Film:
Matt Damon, «Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll»
Michael Douglas, «Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll»
Chiwetel Ejiofor, «Dancing on the Edge»
Idris Elba, «Luther»
Al Pacino, «Phil Spector»

Beste Darstellerin in einer Mini-TV-Serie oder einem TV-Film:
Helena Bonham Carter, «Burton and Taylor»
Rebecca Ferguson, «White Queen»
Jessica Lange, «American Horror Story»
Helen Mirren, «Phil Spector»
Elisabeth Moss, «Top of the Lake»

Bester Original-Soundtrack in einem Kinofilm:
«12 Years a Slave»
«All Is Lost»
«Gravity»
«Mandela: Der lange Weg zur Freiheit»
«The Book Thief»

Bester nichtenglischsprachiger Film:
«Blue Is The Warmest Color», Frankreich
«La Grande Bellezza», Italien
«
The Hunt», Dänemark
«
The Past», Iran
«The Wind Rises», Japan

Beste Comedy-TV Serie:
«The Big Bang Theory»
«Brooklyn Nine-Nine»
«Girls»
«Modern Family»
«Parks and Recreation»

Auch interessant