Nach 13 Ehejahren Gavin Rossdale und Gwen Stefani lassen sich scheiden

Zwei gute Freunde der Federers gehen getrennte Wege: Gavin Rossdale und Gwen Stefani haben die Scheidung eingereicht. Das Musikerpaar hat drei gemeinsame Kinder.
Gavin Rossdale und Gwen Stefani
© Getty Images

Trotz Trennung wollen Gavin Rossdale und Gwen Stefani ihre Söhne zusammen grossziehen.

«Wir haben gemeinsam die Entscheidung getroffen, nicht länger Ehepartner zu sein», verkünden Gavin Rossdale, 49, und Gwen Stefani, 45, in einem gemeinsamen Statement gegenüber dem US-Magazin «People», «wir bleiben partnerschaftliche Eltern und wollen unsere drei Söhne gemeinsam in einer glücklichen und gesunden Umgebung grossziehen.» 20 Jahre Beziehung, davon 13 Jahre Ehe gehen damit zu Ende.

Laut Tmz.com haben Rossdale und Stefani «unüberbrückbare Differenzen» als offiziellen Scheidungsgrund angegeben. Es existiere ausserdem kein Ehevertrag. Das heisst: Nach kalifornischem Gesetz wird alles, was beide während ihrer gemeinsamen Zeit verdient haben, 50/50 geteilt. Bei ihr sollen das 80 Millionen Dollar sein, bei ihm 35 Millionen.

Die beiden lernten sich 1995 kennen, als ihre Bands - Bush und No Doubt - zusammen tourten. 2002 folgte die Hochzeit, vier Jahre später kam ihr erstes Kind Kingston, heute 9, zur Welt. Zuma ist inzwischen 6- und der jüngste Spross Apollo 1-jährig.

Die Familie ist seit Jahren eng mit Roger und Mirka Federer befreundet. Rossdale und Stefani besuchen regelmässig die Spiele des Schweizer Tennisprofis, auch abseits des Courts unternehmen sie viel zusammen. Im März wurden Mirka und Gwen mit den Kindern im Disneyland in Kalifornien gesichtet, und erst vergangenen Sommer genossen die Rossdale-Stefanis Ferien in der Schweiz.

 
Auch interessant