Klum & Co. Halloween mit den Stars: Welche Party passt zu wem?

In den Tagen um den 31. Oktober werden vor allem in den USA wieder die Kürbisse erleuchtet und wilde Partys gefeiert. Wer hierzulande Halloween zelebriert, könnte sich von Stars wie Heidi Klum, Kim Kardashian oder Bette Midler noch Tipps holen.

In Amerika gehört Halloween zu den wichtigsten Festen des Jahres und auch in der Schweiz hat die Grusel-Nacht immer mehr Fans. Motto-Partys schiessen aus dem Boden wie Pilze und manch einer steht plötzlich vor der Frage: Wo gehe ich denn nun am besten hin? Die US-Website Gawker.com hat sich dem Thema angenommen und vier Partys von vier Prominenten analysiert. SI online liefert Ihnen alle Fakten, jetzt müssen Sie nur noch entscheiden, welcher Typ Sie sind:
 

BETTE MIDLERS «HULAWEEN»:
Jedes Jahr lädt die Schauspielerin zur Benefiz-Halloween-Gala ins legendäre Waldorf-Astoria-Hotel in New York. Kein Wunder gehören zu den Gästen Namen wie Al Gore oder Catherine Zeta-Jones. Zudem gibt es an dieser Party neben Kostümwettbewerb (in der Jury sitzt Michael Kors) auch Essen - für 1000 Dollar pro Teller.

Passt zu Gutmenschen, die am liebsten mit einem Grund feiern. Sie sind nicht interessiert daran, am Morgen danach mit dem Kopf in einem matschigen Kürbis zu erwachen? Dann machen Sie Ihre Party zur Spendengala und laden Sie nur Gäste ein, die sie kennen.
 

HEIDI KLUMS HALLOWEEN-PARTY:
Das Model gehört sozusagen zur Kürbis-Elite. Ihre Kostüme sind so aufwendig, dass die Gäste gar nicht erst versuchen, sie zu toppen. Vor allem Models und andere schöne, coole Menschen treffen sich an dieser Party. Essen sucht man vergeblich, dafür dürfte der Wodka mit Cola light in Strömen fliessen.

Passt zu Prominenten oder Möchtegern-Stars, die mehr Wert aufs Auffallen als aufs Feiern legen. Sie wollen, dass auch Tage nach Ihrer Party noch jeder von Ihnen und Ihren Schuhen spricht? Dann investieren Sie Ihr Jahresgehalt in diesen einen Abend und laden alle Menschen ein, die Sie aus der Klatschpresse kennen - Fotografen nicht vergessen.
 

KIM KARDASHIANS «MIDORI'S GREEN HALLOWEEN PARTY»:
Dank ihres Freundes Kanye West darf sich La Kardashian mindestens über einen Superstar als Gast freuen. «Midori» ist eine Likör-Marke, welche die Gäste den ganzen Abend mit grünen Shots versorgen wird. Die wirklich spannenden Menschen werden zwar an Heidi Klums Party feiern, dafür dürfte diese Feier an Überraschungen und Peinlichkeiten kaum zu überbieten sein.

Passt zu Feierwütigen ohne Schamgefühl, die gerne halbnackt und sturzbetrunken auf Tischen tanzen. Sie wollen mit Bad Boys und Barbies statt mit Frankenstein und Schneewittchen feiern? Dann kaufen Sie ein Getränkelager mit Shot-Fläschchen leer und schreiben auf Ihre Einladung irgendwas mit «nackt».
 

KRISTIN CAVALLERIS «BING IT ON HALLOWEEN COSTUME CHALLENGE»
Sie kennen diese Frau nicht? Und was war Bing schon wieder? Genau, eine Suchmaschine, die für Halloween eine relativ unbekannte Schauspielerin/Designerin engagiert hat. Der ganze Abend ist ein Wettbewerb, bei dem die Gäste ihre Kostüme vor Ort zusammenstellen müssen. Prominente findet man hier kaum, dafür dürfte an der Bar Hochbetrieb herrschen.

Passt zu allen, die vergessen haben, das Halloween ist, aber trotzdem noch eine Party aus dem Boden stampfen wollen. Sie haben keine Ideen und keine Lust auf grosse Organisation? Dann vergessen Sie Bing und googeln mal «halloween party tipps» - irgendetwas werden Sie schon finden und sonst gehen Sie an die Party, auf deren Einladung irgendwas mit «nackt» steht.

Auch interessant