Oscar Pistorius Hat er aus Versehen Freundin erschossen?

Ein Schuss in den Kopf, einer in die Brust und einer in den Arm - die Freundin des paralympischen Spitzensportlers ist tot. Und Oscar Pistorius verhaftet. Er soll die Tat begangen haben, wenn auch nicht absichtlich.

Oscar Pistorius steht unter Verdacht, seine Freundin getötet zu haben. «Wir haben eine 9-Millimeter-Pistole am Tatort gefunden. Eine 26-jähriger Mann wurde inhaftiert», sagt eine südafrikanische Polizeisprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Beim Mann soll es sich um den paralympischen Sportler Pistorius handeln. Auf seiner Farm nordöstlich von Johannesburg in Südafrika kam es in der Nacht auf Donnerstag zum tragischen Zwischenfall. Gemäss der «DailyMail» soll Oscar Pistoruis dreimal auf seine Freundin, das Model Reeva Steenkamp, 30, geschossen haben - in den Kopf, in die Brust und in den Arm. Er habe sie für einen Einbrecher gehalten, heisst es weiter.

Nur Stunden zuvor teilte das FHM-Model ihre Vorfreude auf den Valentinstag öffentlich auf Twitter: «What do you have up your sleeve for your love tomorrow??? #getexcited #ValentinesDay» Steenkamp und Pistorius waren seit November ein Paar.

Der Südafrikaner war 2012 an den Paralympischen Spielen in London der erste beidseitig amputierte Athlet, der am Sportwettkampf teilnahm. Dass er im 200-Meter-Lauf «nur» Silber holte, passte ihm so gar nicht: Er beschuldigte den Sieger, dass dessen Prothesen zu lang gewesen seien. In einem Interview gab der Sprinter ausserdem an, mit einer Pistole unter dem Kopfkissen zu schlafen. Zudem soll in seinem Haus ein Maschinengewehr für alle Fälle am Fenster bereit stehen.

Auch interessant