Sylvie van der Vaart Hat sie sich von Guillaume getrennt?

Sie bezeichnet sich in einem Interview als «Single Mom» und wirft damit eine Frage auf: Ist Sylvie van der Vaart wieder solo?

Ein Besuch mit Söhnchen Damian, 7, im Disneyland Paris, ein Flirt mit Sänger Robin Thicke, 36, auf einer Party in Berlin. In der vergangenen Woche war im Leben von Sylvie van der Vaart, 35, so einiges los. Doch wo, bitte, bleibt da noch Platz für den 33-jährigen Guillaume Zarka? «Ich lebe jetzt einfach mein Leben und versuche, beides unter einen Hut zu bekommen: Arbeit und das Dasein als Single Mom - ohne darüber zu reden», sagt die holländische Moderatorin im Interview mit der «Grazia». Und verliert dabei kein Sterbenswort über ihren Freund. Indirekt jedoch schon, oder was soll das bedeuten: ihr Dasein als Single-Mom? 

Fakt ist, dass man des Längeren schon nichts mehr von dem französischen Geschäftsmann gehört hat. Die letzten gemeinsamen Bilder stammen aus dem Monat Mai: Sylvie mit ihrem Neuen beim Schlendern durch Hamburg, beim Schmusen im «Let's Dance»-Studio und beim Fotoshooting in Paris. Alles nur Show? 

Könnte durchaus sein, denn etwa zeitgleich zu der neuen Beziehung ihres Noch-Ehemannes Rafael van der Vaart, 30, mit ihrer einstigen Busenfreundin Sabia Boulahrouz, 35, ist auch bei der Blondine etwas im Busch. Erst heisst es, es sei ein Fussballer, dann ein reicher Franzose. Eine Trotzreaktion oder tatsächlich Liebe?

Aus dem Umfeld der Wahl-Hamburgerin wird jedenfalls munter drauflos geplappert, dass die Beziehung mit Guillaume Zarka nur eine Farce sei, die Wahl-Hamburgerin ihren Mann sowieso zuerst betrogen habe. Und das ausgerechnet mit einem seiner Fussballer-Kollegen. Also doch Zlatan Ibrahimović, 31, oder ist Sabia gar Rafaels Rache?

Nicht wirklich, denn der HSV-Starkicker scheint mit der ehemals besten Freundin von Sylvie das ganz grosse Glück gefunden zu haben. Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass das Paar Ende Monat zusammen ziehen wird. In ein Haus mit genügend Platz für gemeinsamen Nachwuchs. Den kann sich das Paar nämlich vorstellen. 

Auch interessant