Nach postnataler Depression Hayden Panettiere vergnügt sich mit ihren Liebsten am Strand

Es scheint, als hätte Hayden Panettiere ihre postnatale Depression endgültig überwunden. Am Wochenende verbrachte sie mit ihrem Verlobten Wladimir Klitschko und Töchterchen Kaya Zeit am Strand. Auf Twitter lässt sie ihre Fans an dem Familienausflug teilhaben.

Hinter Hayden Panettiere liegen schwere Monate. Nach der Geburt von Töchterchen Kaya Evdokia, 1, kämpfte die Schauspielerin gegen postnatale Depressionen. Im Oktober 2015 liess sie sich in einer Klinik behandeln. Nun scheint es der 26-Jährigen endlich wieder besser zu gehen, wie sie selbst auf Twitter zeigt.

Den Samstag verbrachte Panettiere am Strand. Ebenfalls mit von der Partie: ihr Verlobter Wladimir Klitschko, 39, und die gemeinsame Tochter. Auf einem Foto, das die Schauspielerin auf Social Media veröffentlichte, lächelt sie fröhlich in die Kamera. Klitschko steht hinter ihr, schneidet eine Grimasse. Zu dem Foto schreibt der «Nashville»-Star: «Klitschko, meine Liebe.» Ein zweites Foto, das sie auf Twitter postete, zeigt den Boxer, wie er mit seinem einjährigen Mädchen im Sand spielt. Den Schnappschuss versieht sie mit den Worten: «Die zwei Lieben meines Lebens.»

Bilder am Strand von Klitschko und seiner Tochter sind keine Seltenheit. Als die Kleine vier Monate alt war, planschte der zwei Meter grosse Hüne mit Kaya im Meer von Miami. Wenige Monate später erwischten Paparazzi den Boxweltmeister erneut mit Kaya am Strand. Hayden war an bei Familienausflügen damals nicht dabei - das hat sie nun nachgeholt.

Auch interessant