Heidi Klum ist wütend auf Dessous-Models «Wer macht sowas? Das ist nicht cool»

Drei Frauen posieren halbnackt vor dem Buckingham Palace und Heidi Klum ist ausser sich. Die «GNTM»-Chefin stört sich an der misslungenen Werbung für ihre Unterwäsche-Kollektion.

«An einem kühlen Nachmittag vor dem Buckingham Palace waren alle Augen auf drei Models in Heidi Klums neuer Lingerie gerichtet», steht zu dem Foto, das drei Blondinen in Dessous zeigt. Doch was aussieht, wie eine PR-Aktion für die «Intimates»-Kollektion von Heidi Klum, 41, scheint sich als Schuss in den Ofen zu entpuppen. Mittlerweile meldete sich die «Germany's next Topmodel»-Chefin selbst zu Wort.

 

Nearly fell of my chair when i saw this. Who did this??? Not me!!! #NotCool

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am

15. Mär 2015 um 12:49 Uhr



Fast vom Stuhl gefallen sei sie, schreibt Klum. Und: «Wer macht sowas? Ich nicht!!! Nicht cool.» Warum sich das Model so über seine Modelkonkurrenz aufregt, bleibt unklar. Vielleicht, weil die Damen ausgerechnet vor dem britischen Königshaus blank zogen. Oder aber, weil Heidi Klum selbst immer noch auf Promotour für die Dessous-Linie ist. Zufälligerweise ebenfalls in London...

 

Thank you London .....Thank you Selfridges for your warm welcome #heidiKlumIntimates @heidiklumintimates

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am

16. Mär 2015 um 13:38 Uhr
Auch interessant