Herzogin Catherine Seit Wochen abgetaucht! Was ist mit ihr los?

Die royale Familie ist schon seit bald einem Monat zurück von ihrer grossen Reise nach Neuseeland und Australien. Herzogin Catherine versteckt sich seither im Kensington-Palast. Könnte der Grund dafür ein süsses Geheimnis sein?
Herzogin Catherine nachdenklich auf Rotem Teppich
© Getty Images

Herzogin Catherine hat seit der Rückkehr aus Australien keine Termine mehr wahrgenommen. Könnte es vielleicht sein, dass sie unter einer Übelkeit leidet, die nichts mit Reisen zu tun hat?

Prinz William, 31, lud neulich zu einer Charity-Veranstaltung, aber amüsieren musste er sich alleine. Denn Ehefrau Catherine fehlte. Überhaupt scheint sie seit einiger Zeit wie vom Erdboden verschwunden zu sein. Keinen Termin nimmt sie wahr, sie versteckt sich geradezu im Palast. Bunte.de spekuliert, dass sich die 32-Jährige überanstrengt hat und einfach nur ihre Batterien aufladen muss. Unsere Vermutung? Die Herzogin erwartet ihr zweites Kind.

Können Sie sich noch an die Zeit erinnern, als Herzogin Catherine schwanger mit Prinz George war? Sie litt unter so starker Übelkeit, dass sie zeitweise gar ins Spital musste. Und die ganze Welt war bestens informiert. Dass sie sich jetzt von Anfang an aus der Öffentlichkeit zurückzieht, wäre also die logische Schlussfolgerung.

Bereits auf der Reise durch Neuseeland und Australien schürte das Paar die Babygerüchte. Bei einem Rundgang durch die Stadt Cambridge meinte William gegenüber Cynthia Read, die einen Schal zur Geburt des inzwischen neun Monate alten George gestrickt hatte: «Sie müssen bald vielleicht noch einen machen.»

Sofort prangte auf allen Titelblättern, dass ein royales Baby unterwegs ist. Auch, als Catherine bei der Weindegustation bloss vorsichtig an ihrem Glas nippte, gabs viele Spekulationen. Wundern würde es nicht. So verliebt wie William und Catherine Down Under wirkten, könnte es gut sein, dass sie sich um weiteren Nachwuchs gekümmert haben.

Alle Artikel über Prinz William, Herzogin Catherine & Co. finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant