Mit «Papyrus»-Diadem und rotem Designer-Kleid Herzogin Kate überzeugte an ihrem ersten Staatsbankett

Am Dienstagabend wurde Herzogin Catherine eine grosse Ehre zuteil. Zum ersten Mal durfte die Ehefrau von Prinz William an einem Staatsbankett teilnehmen. Und war der Star des Abends: Mit ihrem eleganten Look zog sie - wieder einmal - alle Blicke auf sich. SI online fasst die wichtigsten Fakten zusammen.
Herzogin Kate neue Frisur Pony erstes Staatsbankett mit Queen Elizabeth
© Dukas

Elegant wie immer zeigte sich Herzogin Catherine an ihrem ersten Staatsbankett.

Da konnte selbst Queen Elizabeth, 89, mit ihrem teuren Schmuck, dem diamantbesetzten Tüllkleid und der Tiara nicht mithalten. Am Dienstagabend nahm Herzogin Catherine, 33, an ihrem ersten Staatsbankett teil. Und durfte sogar den zweitbesten Platz am Tisch einnehmen: Sie sass auf der rechten Seite des chinesischen Präsidenten, die Königin nahm - wie es sich gehört - zur Linken Platz. 

KATES KLEID:
Für das Staatsbankett mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping, 62, wählte Kate ein massgeschneidertes Kleid von Designerin Jenny Packham. Das Besondere an dem Dress war definitiv die Farbe. Die Herzogin entschied sich für rot - Chinas Nationalfarbe, die zugleich Glück und Freude symbolisiert.

KATES LOOK:
Durch und durch elegant präsentierte sich die Mutter von Prinz George, 2, und Prinzessin Charlotte, 5 Monate. Ihre neue Frisur steckte sie zu einer klassischen Hochsteckfrisur zusammen. Dazu trug sie Diamant-Ohrringe, ein dazupassendes Armband. Auf starkes Make-up verzichtete sie, stattdessen betonte Kate ihre braunen Augen mit dunklem Lidschatten und Mascara.

KATES DIADEM:
Es ist erst das dritte Mal, dass Herzogin Catherine ein Diadem trug. Für das Staatsbankett entschied sie sich für die «Papyrus Tiara» - auch «Lotus Flower Tiara» genannt -, die einst Queen Elizabeths Mutter gehörte. Mit dem diamantbesetzten Diadem zeigte sich Kate bereits im Jahr 2013 bei bei einem Empfang. An ihrer Hochzeit 2011 trug sie die «Cartier Halo Tiara».

DIE GÄSTE:
Insgesamt nahmen 170 Personen an dem Staatsbankett im Buckingham-Palast teil. Ehrengäste waren der chinesische Präsident Xi Jinping und dessen Frau Peng Liyuan, 52. Weitere bekannte Gäste waren Premierminister David Cameron, 49, Schatzkanzler George Osborne, 44, Erzbischof Justin Welby, 59, und dessen Ehefrau, Politiker Wang Huning, 60, und Professorin Ann Dowling, 63.

Herzogin Kate neue Frisur Pony erstes Staatsbankett mit Queen Elizabeth
© Dukas

Während Queen Elizabeth zur Linken des chinesischen Präsidenten sitzt, durfte Herzogin Catherine zu dessen Rechten Platz nehmen.

DIE ROYAL-FAMILIE:
Am Anlass am Dienstagabend nahmen nicht nur Herzogin Catherine und Queen Elizabeth teil. Begleitet wurden die beiden Damen unter anderem von Prinz William, 33, Prinz Philip, 94, Prinz Harry, 31, Prinzessin Anne, 65, und ihrem Ehemann Timothy Laurence, 60, sowie Prinz Edward, 51. Prinz Charles, 66, hingegen entschied sich, das Staatsbankett nicht zu besuchen. Wie die «Daily Mail» spekuliert, könnte Charles' Abwesenheit mit seiner Sympathie für den Dalai Lama und seinen Problemen mit der chinesischen Regierung, die er in der Vergangenheit hatte, zu tun haben.

Auch interessant