Nach «Gespräch mit Lady Diana» Wahrsagerin prophezeit Geburtstermin von Kates Baby

Schon lange ist bekannt, dass Herzogin Catherines und Prinz Williams zweites Baby Mitte bis Ende April zur Welt kommen soll. Nun will eine Hellseherin den genauen Geburtstermin und sogar das Geschlecht des Kindes erfahren haben. Das soll ihr keine Geringere als die verstorbene Prinzessin Diana geflüstert haben.
Herzogin Catherine und Prinz William Baby, Geburtstermin
© Dukas

Herzogin Catherines zweites Kind lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Wann gebärt Herzogin Catherine, 33, ihr Kind? Diese Frage beschäftigt zurzeit - wie schon vor der Geburt von Prinz George, 1 - ganz Grossbritannien. Das Volk spekuliert wie wild und schliesst seit Monaten Wetten auf den exakten Geburtstermin, das Geschlecht des royalen Babys und sogar den Namen ab. Eine Frau wills ganz genau wissen - Wahrsagerin Carolina Bruce, 58, aus Knaresborough, North Yorkshire.

Wie sie zu der britischen Zeitung «Express» sagt, hat das Warten auf Kates und Wills Nachwuchs am Wochenende ein Ende. Herzogin Catherine «bekommt am Samstag ein Mädchen.» Das will die Hellseherin von Lady Di, †36, der verstorbenen Mutter von Prinz William, 32, erfahren haben. «Es gab viele Spekulationen über das Geschlecht des Babys, aber ich weiss genau, was passiert.» Mit anderen Worten meint sie damit: Prinzessin Diana habe ihr verraten, dass das Kind in London geboren werde, 3600 Gramm wiegen und dunkle Haare sowie blaue Augen haben werde. Und wie soll das kleine Mädchen heissen? Sogar darauf weiss Bruce eine Antwort. Der Name beinhalte ganz sich Victoria und Diana.

Carolina Bruce ist sich sicher, dass ihre Vorhersage stimmt. Immerhin spreche sie seit Lady Dis Tod im Jahr 1997 mit dem Geist der verstorbenen Prinzessin. Mittlerweile seien sie richtige Busenfreundinnen geworden, schwärmt sie weiter. Deshalb hat die Wahrsagerin - wie die meisten anderen Briten - einen Wetteinsatz deponiert. 70 Schweizer Franken hat sie eingesetzt. Sollte sie recht behalten, gewinnt sie knapp 36'000 Franken, die sie zu Ehren von Prinz Williams und Prinz Harrys Mutter einer wohltätigen Organisation spenden will. «Die Leute denken ich bin verrückt, aber ich weiss einfach, dass es ein kleines Mädchen sein wird.»

Auch interessant