Auffällige Webseite Verrät hier das Königshaus den Namen von Kates Baby?

Hat da ein Informatiker gepatzt? Wenn man die offizielle Webseite des britischen Königshauses besucht, findet man über einen Trick heraus, wie Herzogin Kates jüngster Sohn heissen könnte.

Seit Montag spannen Herzogin Kate, 36, und Prinz William, 35, die Royal-Fans auf die Folter: Wie heisst der jüngste Prinz des britischen Königshauses?

Die Spekulationen laufen heiss, Wetten werden immer noch entgegengenommen. Jetzt haben Journalisten der britischen «Daily Mail» einen Hinweis auf den Namen im Internet gefunden, der vielversprechend ist.

Auf der offiziellen Webseite des Königshauses, www.royal.uk, findet man Porträts der Mitglieder der Königsfamilie. Prinz Williams Nachwuchs, Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, sind auch schon vertreten.

 

«Zugang verweigert»

Wenn man nun nach einem bestimmten Mitglied sucht, muss man hinter der Hauptadresse nur noch dessen Namen hinzufügen, um direkt auf der Porträt-Seite zu landen. So heisst die Webseite von Prinz Harry www.royal.uk/prince-harry.

Probiert man die Namen aus, die im Rennen für den jüngsten Prinzen sind, fällt auf: Bei den meisten kommt die Fehlermeldung «Page not found», also Seite nicht gefunden. So zum Beispiel bei Arthur:

Webseite Royals

Doch bei einem Namen kommt eine andere Meldung! Gibt man www.royal.uk/prince-albert ein, erscheint die Meldung «Access denied», Zugang verwehrt:

Webseite Royals

Arbeitet da etwa ein IT-Spezialist schon an der neuen Porträt-Seite herum? Wir werden es wohl schon sehr bald erfahren.

Auch interessant