Will & Kate Hier flittert das Brautpaar!

Ganz heimlich reisten Prinz William und seine Catherine diese Woche in ihre Flitterwochen. Das Ziel: die Seychellen. Während sich der britische Hof über den genauen Aufenthaltsort der beiden ausschweigt, hat SI online die Insel längst lokalisiert.

Velos statt Buggys, Fischen statt Kaviar-Häppchen, Stille statt Natelempfang: In ihrem zweiwöchigen Honeymoon wollen Prinz William, 28, und seine Frau Catherine, 29, relaxen, abschalten und haben sich dafür ein ganz besonderes Plätzchen auf den Seychellen ausgesucht. Nur welches?

Die Inselgruppe im Indischen Ozean bietet viele Möglichkeiten. Spekuliert wird vor allem über die 2 Quadratkilometer grosse «North Island». Aber auch die Mini-Insel «Cousine» würde dem Paar entsprechen. Oder doch eher die etwas grössere «Frégate»? SI online hat mit dem Spezialisten für den Indischen Ozean - «Let's go Tours» - gesprochen und konnte die Turteltauben anhand einiger Fakten lokalisieren:

«North Island»
Der Reiseveranstalter weiss, dass Familie Beckham auch schon Ferien gemacht hat im exklusiven Resort. Vielleicht hat David seinem Kollegen William den entscheidenden Tipp gegeben? Zudem ist die Insel eco-friendly, die Zimmer wurden aus Naturmaterialien gebaut, Tische bestehen zum Beispiel aus angeschwemmtem Holz. Dies dürfte dem umweltbewussten Paar besonders gefallen.

Gemäss dem «Mirror» haben die beiden eine ganze Insel gemietet, auch das ist möglich auf «North Island». Total stehen 10 Zimmer zur Verfügung, im Doppelzimmer zahlt man pro Person / Nacht rund 3000 Franken - inklusive Vollpension. Die grösste Villa kostet rund 9000 Franken.

«Cousine»
Die 4-Zimmer-Insel ist beliebt bei Prominenten. Schauspieler Jude Law hat sich dort schon eingemietet, warum also nicht auch die Royals? Auf «Cousine» könne man problemlos zwei Wochen in völliger Abgeschiedenheit verbringen, meint der Spezialist. Zum Beispiel kommt der Koch persönlich in die Villa und bereitet  die Mahlzeiten zu - in diesem Fall vielleicht Wills selbstgefangenen Fisch.

Kostenpunkt pro Person / Nacht: 1500 Franken inklusive Vollpension.

«Frégate»
Die Insel ist zwar grösser als die beiden anderen, aber auch die 13 vorhandenen Zimmer können im Package gebucht werden. Und: «Frégate» ist für Velofahrer sehr geeignet. Eine normale Villa kostet rund 2400 Franken pro Person, für die Owners-Villa müsste William 7000 Franken pro Nacht bezahlen.

Liest man die letzten Medienberichte zum Aufenthaltsort der beiden, kristallisieren sich folgende Punkte heraus:

  • Sie haben die Insel ganz gemietet.
  • Sie wollen Velofahren und die vorhandenen Buggys nicht nutzen.
  • Die Insel ist winzig klein.
  • Der Preis beläuft sich auf rund 6000 Pfund.
  • Der Tourismuschef der Seychellen ist sehr glücklich über die Wahl der beiden.

Folglich flittern die beiden definitiv auf «North Island», die Insel ist klein, verfügt zwar über Buggys, stellt den Gästen aber auch Velos zur Verfügung. Und: Das Resort gehört zu den teuersten der Welt.

Auch interessant