Ashton Kutcher Hier soll er Demi betrogen haben - mit vier Frauen

Während die Öffentlichkeit auf ein offizielles Statement von Ashton Kutcher und Demi Moore wartet, kommen immer mehr Details zu seinem Seitensprung ans Licht. Nicht nur mit Sara Leal soll sich der Schauspieler vergnügt haben, sondern mit drei weiteren Damen. Ort des Geschehens: ein Hotel-Whirlpool.

Nach einem gemeinsamen Besuch im Kabbalah-Center in Los Angeles am Wochenende stehen die Zeichen eher auf Versöhnung. Offiziell haben sich Demi Moore, 48, und Ashton Kutcher, 33, aber noch nicht zu seinem angeblichen Seitensprung geäussert. Und seit ein paar Tagen herrscht auch auf ihren Twitter-Accounts diesbezüglich Funkstille. Das heizt die Gerüchteküche noch mehr an: Derweil werden immer mehr Details zu Kutchers Affäre(n) enthüllt.

In besagter Nacht Nacht, in der er seine Frau mit der Studentin Sara Leal, 23, betrogen haben soll, hat er sich angeblich zuvor noch mit weiteren Frauen in seinem Hotelzimmer vergnügt. Das berichtet die britische Zeitung «Daily Mail» und beruft sich dabei auf die Aussage von Gavin Naumoff. Dessen Freund Jacques Du Toit, ein südafrikanischer Jachtarbeiter, sei wütend in Kutchers Suite geplatzt. Grund: «Jacques ist der Freund von Alexis, einem der Mädchen, die mit Sara an dem Abend Party machten. Er wollte sicher gehen, dass sich seine Freundin benimmt.»

Er habe Ashton im Whirlpool auf der Terrasse vorgefunden - mit Alexis, Katie, Marta und Sara. «Sie waren alle nackt!», berichtet der Informant. Später, als Kutcher mit Marta und Sara alleine gewesen sei, sei es zum Ehebruch gekommen. «Sara erzählt jedem, dass sie und Ashton Sex hatten», so Naumoff weiter. Und fügt an: «Wenn sie sagt, dass sie mit ihm geschlafen hat, sagt sie die Wahrheit.»

Auch interessant