Kunis & Kutcher Sie wollen im Kensington-Palast heiraten!

Ganz in Weiss mit einem Blumenstrauss und im Kensington-Palast? So sieht es in den schönsten Träumen von Mila Kunis und Ashton Kutcher aus. Das Paar will angeblich demnächst an dem geschichtsträchtigen Ort heiraten.
Mila Kunis und Ashton Kutcher küssen sich im Park
© Dukas

Mila Kunis und Ashton Kutcher wollen bald heiraten und eine Familie gründen. 

Als Vorbild dienen Herzogin Catherine und ihr Mann Prinz William, beide 31. Die Hochzeit der Royals soll Mila Kunis, 30, und Ashton Kutcher, 35, so gut gefallen haben, dass sie Ähnliches planen. «Sie wollen keine grosse, schrille Hochzeit, aber ihnen gefiel die Vorstellung, an einem historischen Ort, wie in einem Schloss, zu heiraten», behauptet ein Insider gegenüber der britischen Zeitung «Daily Star». Deshalb soll die Traumhochzeit in der englischen Hauptstadt stattfinden und royales Flair versprühen. 

Die Idee komme angeblich direkt aus dem britischen Königshaus. Als bekennende London-Fans sind die beiden Hollywood-Stars nämlich mit Williams 25-jähriger Cousine und deren Freund Dave Clark befreundet. «Prinzessin Beatrice hat die Orangerie des Kensington-Palasts vorgeschlagen. Mila und Ashton halten das für die perfekte Kulisse.» Das Paar wünsche sich eine Zeremonie in kleinem Rahmen. «Mit nur ein paar Freunden und Verwandten.» In kleinem Rahmen? Das könnten in der Orangerie bis zu 150 Personen sein. Denn genau diesen Platz biete die Location im Herzen von London. Den Ort kann man tatsächlich für Veranstaltungen mieten und ist vor allem bei Hochzeiten sehr beliebt. Bis zu 80 Veranstaltungen dürfen pro Jahr in den öffentlichen Teilen des Palastes durchgeführt werden. Um die Anfragen gut betuchter Brautleute in spe kümmert sich hierfür ein eigenes Veranstaltungsteam.

Vorerst aber müssen Ashton Kutcher und Mila Kunis die Scheidung von Demi Moore, 51, abwarten. Direkt danach wollen sie offenbar die Verlobung publik machen. Dann könne auch schon bald die Familienplanung ins Auge gefasst werden. «Sie würden sehr gerne eine Familie gründen, wollen allerdings warten, bis sie verheiratet sind.» Wie die Quelle spekuliert, könnte das Baby ja dann vielleicht sogar in der «royalen» Hochzeitsnacht gezeugt werden.

Auch interessant