Ab zum Briefkasten! Die Einladungen für Meghan und Harrys Hochzeit sind raus

600 Gäste dürfen heute jubeln und sich über eine Einladung zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle freuen. Wer die Einladung genau betrachtet, stösst auf pikante Details.
Harry und Meghan
© @kensingtonroyal

Die Hochzeit von Meghan Markle, 36 und Prinz Harry, 33, am 19. Mai rückt immer näher. Und endlich wurden gestern Abend die lang ersehnten Einladungen verschickt, wie der Kensington Palace in einem offiziellen Statement auf Twitter bekannt gab.

Einladung im Namen von Prinz Charles

Dort steht: «Die Einladungen zur Hochzeit von Prinz Harry und Frau Meghan Markle wurden im Namen Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen von Wales erstellt». Dazu ein süsses Bild des zukünftigen Brautpaares. 

Wie schon die Hochzeitseinladung von Prinz William, 35, und Herzogin Kate, 36, im Jahr 2011 ist die Karte in ähnlich traditionellem Stil gehalten. Mit amerikanischer Tinte auf englischem Papier. Sie folge einer jahrelangen royalen Tradition und wurde von der renommierten Druckerei BarnardWestwood erstellt.

Im Unterschied zu William und Kates Hochzeit, wurden die Einladungen diesmal jedoch nicht im Namen von Queen Elizabeth II, 91 verschickt, sondern im Namen von Harrys Vater Prinz Charles, 69: Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen von Wales.

Meghan als geschiedene Frau markiert

Und noch ein weiteres pikantes Detail fällt auf: Weil Meghan Markle bereits einmal verheiratet war und sich scheiden liess, wird sie in der Einladung als Ms. - also Frau - erwähnt, während die damals ledige und nicht geschiedene Kate die Bezeichnung Miss - also Fräulein- erhielt. 

Grosse Ehre für Lottie Small

Wie der Kensington Palast weiter mitteilt, bekam einer jungen Frau namens Lottie Small, die eben erst ihre Lehre abgeschlossen hatte, die besondere Ehre zuteil, alle Einladungen in einem speziellen Verfahren zu drucken. Dabei verwendete Lottie Small eine Druckmaschine von 1930, der sie den Spitznamen Maud gab.

Und so sieht das Druckverfahren im Video aus: 

Nicht alle Gäste dürfen überall hin

Die 600 auserwählten Gäste dürfen am 19. Mai an der Hochzeitszeremonie in der St. George's Chapel teilnehmen. Danach folgt ein Empfang der Queen in der St. George's Hall. Auf Einladung von Prinz Charles findet am Abend schliesslich die grosse Sause im Frogmore House statt. Dem Ort, wo Harry und Meghan ihr Verlobungsfoto aufgenommen haben. Dazu sind allerdings nur noch 200 Gäste eingeladen.

Auch interessant