Sonya Kraus «Hoffe, Baby kommt nicht zum EM-Finale»

Knapp zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes ist es erneut soweit: Bei Sonya Kraus ist ein Baby unterwegs.
TV-Moderatorin Sonya Kraus führt durch den Abend.
© RDB Ihre zweite Schwangerschaft will Sonya Kraus ruhiger angehen.

Eigentlich habe sie nur mal prüfen wollen, ob sie noch fruchtbar sei, sagt Sonya Kraus, 38, in der «Bild»-Zeitung. Testergebnis: «Ich werde bald Doppel-Mami - wer hätte das von mir gedacht?» Die deutsche Moderatorin befindet sich bereits im sechsten Schwangerschaftsmonat und freut sich «riesig» auf ihr Kind. Nur eines bereitet ihr Sorgen: «Ich hoffe nur, Baby Nummer zwei kommt nicht wieder zum EM-Finale wie beim letzten Mal.» Ob es ein Mädchen oder ein Junge wird, ist noch unklar - Kraus will das Geschlecht sowieso erst wissen, wenn «es geflutscht ist».

Ihr erstes Kind, ein Söhnchen, erblickte vor 21 Monaten das Licht der Welt. Dass sie nun bald zu viert sein werden, ist für Kraus und ihren Partner Samuel aber noch längst kein Heiratsgrund. «Unser Trauschein in Fleisch und Blut ist viel unkündbarer als eine Ehe!»

Etwas anderes hingegen soll sich beim zweiten Kind ändern. Kraus will die Schwangerschaft ruhiger angehen - zumal ihre eigene Mutter gleich drei Fehlgeburten erlitt. Im neunten Monat noch einen Wasserschaden im Haus zu reparieren und auf baumhohe Leitern zu klettern, erspart sie sich diesmal. «Ich greife mir an den Kopf, was ich beim letzten Mal alles getrieben habe», gesteht die quirlige Blondine.

 

Auch interessant