Daniel von Bargen «Ich habe mir selbst in den Kopf geschossen»

Der «Malcolm mittendrin»-Schauspieler beging am Montag einen Suizid-Versuch. Nach dem missglückten Kopfschuss rief Daniel von Bargen den Notruf und liess sich in ein Krankenhaus einliefern.
Daniel von Bargen in seiner Rolle als Kommandant Edwin Spangler in der TV-Serie «Malcolm mittendrin».
© screenshot youtube.com Daniel von Bargen in seiner Rolle als Kommandant Edwin Spangler in der TV-Serie «Malcolm mittendrin».

Anfang Woche überlebte Daniel von Bargen, 61, einen Selbstmordversuch. Wie TMZ.com berichtet, habe er nach dem misslungenen Kopfschuss den Notruf alarmiert. Im Tonbandmittschitt ist zu hören, wie er sagt: «Ich habe mir selbst in den Kopf geschossen und brauche Hilfe.» Auf die Frage des Beamten, ob es denn ein Unfall gewesen sei, antwortete er: «Nein, ich hätte heute ins Krankenhaus gehen sollen und ich wollte nicht. Ich habe auf meine Schläfe gezielt.» Weiter fügt er an, dass er Diabetiker sei und sie ihm deshalb mindestens zwei Zehen hätten amputieren müssen. Aufgrund seiner Krankheit sei ihm bereits ein Bein amputiert worden, nochmal könne er das nicht durchstehen, sagte er dem Sanitäter am Telefon.

Derzeit liegt der Schauspieler in einem Krankenhaus in Ohio und wird überwacht - sein Zustand ist kritisch. Daniel von Bargen wurde vor allem durch seine Rollen in den TV-Serien «Malcolm mittendrin» und «Seinfeld» bekannt.

Auch interessant