Pochers «Ich mache ihr nicht oft genug Komplimente»

Einst hat er sich öffentlich über sie lustig gemacht, dann wurden sie als Paar belächelt. Inzwischen sind Oliver und Alessandra Pocher ein eingeschweisstes Team, verheiratet und Eltern von drei Kindern. In einem intimen Interview mit der deutschen Zeitschrift «Gala» sprechen der Comedian und die Schmuckdesignerin über ihr Image und ihre Rollenverteilung zu Hause.
«Meine Frau kennt mich am besten», sagt Oliver Pocher über Alessandra. Und sie über ihn: «Er ist ein unglaublich loyaler Mensch.»
© Getty Images «Meine Frau kennt mich am besten», sagt Oliver Pocher über Alessandra. Und sie über ihn: «Er ist ein unglaublich loyaler Mensch.»

ALESSANDRA POCHER, 29, ÜBER IHR ERSTES TREFFEN MIT OLIVER POCHER, 34:
Vor fast vier Jahren haben sich die beiden an einer Charity-Veranstaltung kennengelernt, «gut verstanden und sofort lange unterhalten», wie Alessandra Pocher erzählt. Ihr erstes Aufeinandertreffen hätte allerdings auch ganz anders verlaufen können: Schliesslich hatte sich Comedian Oliver Pocher zuvor einige Male öffentlich über die Ex-Verlobte von Boris Becker lustig gemacht. Das habe sie ihm jedoch nicht übel genommen, «damals kannten wir uns ja nicht persönlich». Als Alessandra ihn kennenlernte, habe sie intuitiv gewusst, dass eine «echt sensible Seite hinter der Rolle steckt». Liebe auf den ersten Blick wars trotzdem nicht. «Eher Überraschung auf den ersten Blick. Total positiv!»

ALESSANDRA & OLIVER POCHER ÜBER IHREN GRÖSSENUNTERSCHIED:
Schreiten die zwei nebeneinander über den Roten Teppich, ist sofort ersichtlich: Alessandra ist einige Zentimeter grösser als ihr Ehemann. Ihre höchsten Plateauschuhe ziehe sie deshalb nur noch in seiner Abwesenheit an. «Wenn ich mehr als einen Kopf grösser bin, finde ich das nämlich ein bisschen strange.» Oliver sieht das weniger eng, «ich bin da völlig uneitel». Alessandra hat eine Erklärung: «Der ist da eher Macho und findet es cool, dass er so eine grosse Frau hat.»

...ÜBER DIE ROLLENVERTEILUNG ZU HAUSE:
Die existiert gar nicht, beide machen alles. Und genau das sei das Schöne an der Beziehung, findet er. Sie ergänzt: «Nur kochen mag Olli so gar nicht.»

...ÜBER IHR IMAGE ALS PAAR:
«Das ist mir relativ egal», sagt Oliver Pocher. «Anfangs fanden ja viele unsere Beziehung lächerlich und peinlich. Da kann man nichts gegen machen. Höchstens Nachhaltigkeit. Wir sind jetzt knapp vier Jahre zusammen und haben eine Familie gegründet. Das ist für eine echte Partnerschaft wohl Beweis genug.»

ALESSANDRA POCHER AUF DIE FRAGE, OB SIE MEHR DIVA ALS MUTTER SEI:
«Ganz eindeutig Mutter!» Zu Hause laufe sie auch mal den ganzen Tag im Schlafanzug rum. «Ich war lange Leistungssportlerin, da legt man auf Make-up generell nicht so viel Wert. Ich kann mir zum Beispiel auch keinen Eyeliner ziehen.»

OLIVER POCHER ÜBER KOMPLIMENTE:
Der deutsche Comedian ist sich bewusst, dass er seiner Frau nicht oft genug Komplimente macht. «Aber wir sind hier ja auch nicht in der Schlagerwelt, wo man sich ständig erzählt, wie toll alles ist. Ich bin da gesund realisitisch.» Wenn er ihr ein Kompliment mache, wisse sie, dass es von Herzen komme.

 

Auch interessant