Victoria Beckham Ihr ältester Sohn muss für David einspringen

Am Dienstagabend wurden in London die «Glamour Women Of The Year»-Awards verliehen. Victoria Beckham, die eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen durfte, schritt mit ihrem Sohn Brooklyn über den Roten Teppich. Doch dieser schien nicht wirklich Spass am Auftritt mit seiner Mutter zu haben.

Stylisch wie immer, posierte Victoria Beckham, 39, auf dem Roten Teppich der «Glamour Women Of The Year»-Awards am Dienstagabend, 4. Juni, in London. Die Designerin wurde mit einem Award geehrt. An ihrer Seite: Sohn Brooklyn, 14. Während die Designerin ihrem Ältesten stolz den Arm um die Schulter legte, wirkte er eher gelangweilt. Wahrscheinlich begleitete der Beckham-Spross seine Mutter nicht ganz freiwillig an den Event - er musste wohl für Vater David einspringen.

Der Fussballer glänzte durch Abwesenheit. Wo ihr Göttergatte steckte, ist nicht bekannt. Doch eigentlich müsste David Beckham, 38, nun genügend Zeit für seine Familie haben - im Mai gab er seinen Rücktritt aus dem Profisport bekannt. Auf dem Roten Teppich sagte die Mutter von vier Kindern zur britischen Zeitung «Daily Mail»: «Ich bin so stolz auf David. Ich freue mich, dass er nun mehr zu Hause ist. Dass er mehr Zeit für die Familie hat.»

Stolz kann die Designerin aber auch auf sich selbst sein. Sie wurde mit dem Award «Frau des Jahrzehnts» ausgezeichnet. «Danke Brooklyn, der bestaussehende Mann im Raum, dass du mein Date bist», sagte Victoria Beckham in ihrer Dankesrede, wie das Magazin «Glamour» schreibt. «Danke an meine Mutter und meinen Vater, meinen Mann, der meine Träume unterstützt, und an Simon Fuller [Anm. d. Red.: ihr Manager].»

Auch interessant