Beckhams Ihr Baby lässt die Kasse klingeln

Noch so klein, aber schon eine so wertvolle Marke: Die frisch geborene Tochter von David und Victoria Beckham sorgt für gesteigerte Buchumsätze. «To kill a Mockingbird» von Autorin Harper Lee ist zurzeit ein Verkaufsschlager.
Die ersten Bilder: Er zeigt seine Tochter Harper
© DUKAS/PLANET PHOTOS Ihr Baby lässt die Kasse klingeln

Dass sie in der Mode und im Fussball den Ton angeben, wussten wir. Dass Victoria, 37, und David Beckham, 36, das nun aber auch in der Literatur tun, überrascht. Mit ihrer Aussage, dass sie sich für die Namenswahl ihrer ersten Tochter von Harper Lees Roman «To kill a Mockingbird» inspirieren liessen, haben sie die Verkäufe des Buches zünftig gesteigert: um 123 Prozent. Es belegt momentan Platz 38 der Bestseller-Charts, wie die britische Amazon-Seite belegt. Damit erlebt der Klassiker, der bereits 1960 erschien und Victorias Lieblingsbuch ist, derzeit ein regelrechtes Revival.

Für den zweiten Namen ist zum einen die Rückennummer Sieben von David verantwortlich. Mit dieser Zahl lief er sowohl für Manchester United als auch für die englische Nationalmannschaft.

Sie hat am Sonntag, 10. Juli, das Licht der Welt erblickt. Mit der Geburt wurde Victorias Traum von einer Tochter endlich wahr. Bis anhin musste sie sich innerhalb der Familie gegen vier Männer behaupten.

Auch interessant