Carla Bruni Ihr Bébé auf Entdeckungsreise in Paris

Mit Sack und Pack spaziert die kleine Giulia Sarkozy durch die Stadt der Liebe. Mama Carla Bruni und ihre Nanny weichen der Eineinhalbjährigen nicht von der Seite. Der Einzige, der fehlt: Papa und Ex-Präsident Nicolas Sarkozy.

Sie ist die Krönung des Liebesglücks der Chanson-Sängerin Carla Bruni, 45, und ihrem Mann Nicolas Sarkozy, 58. Noch während der Amtszeit des Ex-Präsidenten kommt die Kleine im Oktober 2011 zur Welt. Inzwischen ist die kleine Guilia ziemlich flink zu Fuss unterwegs. Die jüngsten Schnappschüsse mit ihrer Mutter zeigen ein munteres Kleinkind, das mit seinem Puppen-Kinderwagen durch Paris spaziert. Mit dabei: ihre Nanny.

Guilia geniesst die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Mutter - und das wird auch so bleiben. Wie Carla Bruni im Mai in einem Interview verriet: «Für weiteren Nachwuchs fühle ich mich jetzt wirklich zu alt.» Auch ihr Vater, Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, hat seit der Abwahl mehr Zeit für seine Liebsten. Er sei für die Organisation innerhalb der Familie zuständig, sagte Bruni, sonst würden sie im Chaos versinken.

Mit Nicolas Sarkozy ist Carla Bruni seit 2008 verheiratet. Aus seinen zwei früheren Ehen brachte der 58-Jährige drei Söhne mit, das Ex-Model hat ein Kind mit dem französischen Philosoph Raphaël Enthoven, 37, - den elfjährigen Aurélien.

 

Auch interessant