Beyoncé Ihr Schönheitsgeheimnis: Baby Blue Ivy

Sie wurde gerade zur schönsten Frau der Welt gekürt, doch für Beyoncé zählt im Moment nur eins: ihre Tochter Blue Ivy. In einem Interview verrät die Sängerin, wie sie sich vier Monate nach der Geburt fühlt - und warum High Heels plötzlich nicht mehr so wichtig sind.

Seit der Geburt ihrer Tochter Blue Ivy im Januar 2012 hat sich die Welt für Beyoncé, 30, grundlegend verändert. «Noch nie habe ich das Gefühl gehabt, eine so wichtige Aufgabe auf dieser Erde zu erfüllen», sagt die Pop-Diva im Interview mit dem Magazin «Bunte». Dass sie gerade erst vom US-Magazin «People» zur schönsten Frau der Welt ernannt wurde, erklärt sie sich ebenfalls mit Baby Blue - sie fühle sich schöner als je zuvor, «weil ich ein Kind zur Welt gebracht habe».

Schönheit spielt eine wichtige Rolle im Leben von Beyoncé. Selbst kurz vor der Geburt hat sich die Frau von Musikproduzent Jay-Z, 42, nicht gehen lassen. Für den Weg in den Kreisssaal hat sie Heels angezogen, sich frisiert und Lipgloss aufgetragen. «Aber dann, nach vielen Stunden Wehen, war es mir egal, wie ich aussehe», erzählt sie. Seit ihre Tochter da ist, verzichtet Beyoncé denn auch vermehrt auf ihre geliebten hohen Schuhe - auch wenn sie nie geglaubt hätte, «dass es einen Tag geben könnte, an dem ich keine Heels anhabe».

Für alle Frauen, die die Überfrau jetzt beneiden, Beyoncé hat eine Botschaft an die Damenwelt: «Ich will Frauen zeigen, dass man eine liebevolle Mutter sein und gleichzeitig seinen Ehemann verführen kann. Du kannst stark und fürsorglich sein. Du kannst ehrgeizig sein und emotional. Du kannst dich selbst lieben und deine Familie.»

Auch interessant