«Du siehst aus wie eine Nutte» Gebitche, Gegiftle und Gebrüll bei «GNTM»

Nach 10 Wochen kämpfen 12 Mädchen um den Einzug in die Top 10. Während das Eis immer dünner wird, wird die Luft immer dicker. So fallen auch mal Worte wie «Nutte». Auch Masken fallen. Zum Beispiel die von Klaudia mit K. Trotz so viel Action kann SI-online-Redaktorin Maja Zivadinovic nur an Heidi denken, die aktuell mit Tom Kaulitz rummacht.
Hedi Klum, Mickey und Minnie Mouse bei «GNTM» 2018
© ProSieben/Martin Ehleben

Heidi Klum im Glück. Die «GNTM»-Chefjurorin ist grosser Mickey- und Minnie-Mouse-Fan.

So was ist mir noch nie passiert. Während ich Jahr für Jahr intensive Beziehungen zu den «Germany's Next Topmodel»-Kandidatinnen aufbaue, um dann mit den Girls zu lachen, zu leiden oder auch mal zu weinen oder zu schreien, stiehlt in dieser Staffel eine den Mädchen die Show, die das nicht tun sollte.

Zum einen, weil sie die Chef-Jurorin ist und zum anderen, weil, zumindest ihre fetten, Model-Jahre vorbei sind: Heidi Klum, 44, dominiert die Schlagzeilen zurzeit so sehr, dass ich mich gar nicht frei Leber auf meine Trixie- und Zoe-Liebe oder auf meinen Sally- und Bruna-Hass konzentrieren kann.

Vom Nutten-Gate zum Plagiat-Vorwurf

Ich sitze gestern Donnerstag um 20.15 Uhr auf der Couch, um mir die zehnte Folge der aktuellen «GNTM»-Staffel anzusehen. Werden wir endlich Schweizerin Sara Leutenegger, 24, länger als 0,7 Sekunden sehen? Wird Klaudia mit K wieder was Schräges machen, das mich nervt? Wird Sally bitchen, um doch von Brunas Resting Bitch Face getoppt zu werden? Wer schafft es in die Top 10? Wie lange muss ich warten, bis Sexgott Thomas Hayo, 49, in mein Wohnzimmer tritt?

Fragen habe ich genug. Und trotzdem drehen all meine Gedanken um etwas anderes. Ich krieg das Bild einfach nicht aus dem Kopf. Das Bild von Heidi und ihrem neuen Lover Tom Kaulitz,  28, dem Tokio-Hotel-Gitarristen. Statt mich also hier auf das TV-Geschehen einzulassen, kann ich nur an folgendes Szenario, das sich aktuell in Mexiko abspielt, denken:

Ich bin kein Fan dieser «Beziehung». Liegt auch daran, dass ich per se kein Heidi-Fan bin. Die Einzige, die mich ins Hier und Jetzt zurückbringen kann, ist Victoria. Die beste Freundin/Feindin von Zoe. Die beiden hasslieben sich, seit Zoe mit Victorias Freund geschlafen hat. Victorias Gift-Pfeil trifft jetzt aber gerade Christina. Das ist die mit den hängenden Mundwinkeln. Christina trägt Strapsen und ein Korsett. Victoria: «Du siehst aus wie eine Nutte.»

Ooooops und Ohohohoh!

Christina ist nicht amused. Es würden schliesslich alle dieses Outfit tragen müssen. Da könne sie ja nichts dafür. Bla Bla. Die Mädchen müssen jedenfalls in Overknee-Stiefeln, Strapsen und Korsett an Turnringen, einem grossen Ring oder an einem Seil akrobatisch posieren. Boooooring! Trixie aber machts super.

Trixie «GNTM» 2018 Folge 10
© ProSieben/Martin Ehleben

Trixie gehört zu den gelenkigsten Kandidatinnen 2018.

Dann kommts schon zum nächsten Bitch-Fight: Zoe wirft Victoria vor, dass ihr diese die Posen abgeguckt hat. Same Story, different Week.  Derweil liefert unsere Sara Leutenegger easy okay ab. Heidi ist zufrieden mit den Posen. Nur mit Saras Gesichtsausdruck ist la Heidi gar nicht happy: Zu wenig Emotionen, zu wenig Drama. 

Sara Leutenegger GNTM
© ProSieben/Martin Ehleben

Langsam aber sicher beginnt SI-online-Redaktorin Maja an unsere Sara National zu glauben. Hopp Schwiiz!

Heidi kann auch lustig, denkt sie - und irrt sich!

Nach dem Shooting lädt Heidi die Mädchen zu sich nach Hause ein. Wir landen in einer fetten Villa. Man muss weiss Gott kein Profi sein, um zu schnallen, dass es sich dabei um die Model-Villa und sicher nicht um Heidis private Villa handelt. Nur Klaudia mit K und ein paar andere Bibelis fallen auf den so unlustigen «Streich» rein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Mädels wohnen jetzt in der Model-Villa. Und kriegen Geschenke. Und sind hysterisch. Freudentränen inklusive. 

13 Minuten später: Das Dutzend ist nun wieder komplett. Toni, Pia, Julianna und Christina waren eben noch schnell in Portugal an einem Casting für das neue Video von Wincent-Weiss. Wincent who? Hab ich mich auch gefragt. Milchbubi. Sänger. Herzig. Jedenfalls schnappen sich Pia und Toni je eine Rolle. Applaus.

Busenblitzer schüchtert Mickey Mouse ein

Jetzt wirds hier wieder träge. Und wieder bin ich in Gedanken in Mexiko. Sie kennen das sicher: Woran denken Sie, wenn ich Ihnen ans Herz lege, nicht an einen pinken Elefanten zu denken? Fiese Sache, ich weiss.

Die Mädels müssen nun in Walt-Disney-Outfits auf dem Catwalk überzeugen. Auf der Tribüne stehen Mickey und Minnie Mouse. Herzig. Aber unspektakulär.

Der grösste «Aufreger» hier ist K-laudias Busenblitzer. Mickey dreht sich peinlich berührt um. Jetzt weint Klaudia mit K. Weil sie sich zu wenig schön findet. Also schenkt ihr Heidi zwei Bilder. Und motivierende Worte. Meine Augenlider werden schwerer und schwerer.

Sara kommt weiter. Die kommt noch ins Finale. Ich wette 20 Stutz drauf! Die Koffer packen muss Miss Resting Bitch Face Bruna. Ist mir mega recht. Gehen muss auch Victoria. Macht mich traurig. Mal schauen, wie sich Zoe ab jetzt ohne ihre Freundin/Feindin schlagen wird. Victoria heult jetzt voll. Zoe auch. Ich fast ebenfalls.

Einziger Trost: Trixie und Zoe sind noch im Rennen. Und Zoes T-Shirts. Die Göre trägt ausschliesslich Band-Shirts. Von Kiss, Nirvana und Justin Bieber. Finde ich mindestens so heiss wie Hayo. In diesem Sinn: Auf ein Neues nächste Woche.

Und jetzt denken Sie bitte wieder NICHT an den pinken Elefanten. Und denken Sie NICHT an Heidi und Tom.

Haha. 

(Pardon.)

Auf Wiedersehen, over & out.

Auch interessant