Brangelina Im Liebes-Hoch dank Film-Premieren

Sind es die Hormone, liegt es am Mond oder weshalb nutzen Angelina Jolie und Brad Pitt derzeit jede Gelegenheit, um über den Partner zu schwärmen? Er lobt ihr Organisationstalent und sie schätzt, dass er auch körperlich ein richtiger Mann ist.

Es vergeht kein Tag, an dem Brad Pitt, 47, und Angelina Jolie, 35, nicht über ihre Beziehung, die Qualitäten des anderen und die Erziehung ihrer Kinder reden. Es scheint, als erlebten die beiden gerade einen Höhenflug in Sachen Liebe. Doch wohl eher sind es ihre neuen Filme, die ihnen Gelegenheiten bieten, auch über Privates zu reden. Während er gerade für «The Tree Of Live» von Premiere zu Premiere reist, wirbt sie für «Kung Fu Panda 2».

So schwärmt Brad vom Organisationstalent seiner Partnerin. Sie packe jeweils die Koffer, wenn sie verreisen. «Sie ist darin zwar sehr militant, aber sie macht das wirklich sehr, sehr gut. Ich könnte das nicht», sagt er in der «Sun». Inzwischen hätten sie sich daran gewöhnt, aus dem Koffer zu leben. «Wie Nomaden», fügt Brad hinzu. So oft es geht, nehmen er und Angelina die Kinder mit. «Sie haben sich daran gewöhnt. Wir versuchen aber jeweils, nachts zu fliegen, damit es etwas ruhiger zu und her geht.» Auch ist es ihnen wichtig, Pax, Maddox und Co. jeweils an ihre Sets mitzunehmen. Wenn Angelina dreht, kümmert sich Brad um sie, wenn Brad mit Filmen beschäftigt ist, ist Angelina für sie da.

Jedes ihrer Kinder hat eine eigene Nanny. Geschätzte 10 Millionen Franken kostet sie dies im Jahr. Geld, das Brangelina gerne ausgeben, «denn ihr Wohlergehen ist uns das Wichtigste». Seitdem er Familienvater ist, habe er Angst, vor dem Tod und davor, seinen Liebsten könne etwas passieren, sagt Brad weiter. «Ich will einfach, dass es ihnen gut geht.»

Welch ein guter, fürsorglicher Vater - und Liebhaber er ist, weiss auch Angelina Jolie zu schätzen. «Brad ist einfach grossartig als Vater, er ist wahnsinnig intelligent und auch körperlich einfach ein richtiger Mann», erzählt sie dem «Telegraph». Heiraten kommt für sie vorerst trotzdem nicht infrage. Zwar kursieren Gerüchte, dass sich Brangelina die Kapelle auf ihrem Gut in Frankreich nur wegen ihrer bevorstehenden Hochzeit renovieren lassen. Doch Angelina kontert, dass sie und Brad sich lediglich ihren Kindern verpflichtet fühlen. Mehr wolle sie dazu nicht sagen.

Zweimal bereits schritt Jolie vor den Traualtar. Einmal mit Billy Bob Thornton, ein anderes Mal mit 20, als sie dem britischen Schauspieler Johnny Lee Miller in schwarzen Latex-Hosen das Ja-Wort gab. Zwei Jahre hielt die Ehe, über die sie heute sagt: «Es war komisch, verheiratet gewesen zu sein. Es ist, als ob du deine Identität aufgibst. Plötzlich bist du jemands Frau und die Hälfte eines Paares. Ich hatte mich verloren.» Klingt wenig nach einer weiteren Hochzeit. Doch ihre Kinder drängten sie dazu. Brad erzählt der Zeitschrift «USA Weekend»: «Die Kinder fragen nach einer Hochzeit. Sie bedeutet ihnen mehr und mehr. Deshalb ist das eine Sache, die wir berücksichtigen sollten.»

Auch interessant