David Beckham in Zürich Intime Frage macht Star-Kicker verlegen

In Fussball-Belangen kennt sich David Beckham aus. Doch wenn es um sein Schönheits-Geheimnis geht, verschlägt's dem Briten plötzlich die Sprache. Sehen Sie selbst - im Video von der Pressekonferenz.
Auf die Frage nach seinem Schönheitsgeheimnis war David Beckham nicht vorbereitet.
© Keystone Auf die Frage nach seinem Schönheitsgeheimnis war David Beckham nicht vorbereitet.

Zürich ist im Fussball- und im Prominenten-Fieber. Flanken-Gott David Beckham ist für seine Heimat in Werbemission unterwegs, will die Fussballweltmeisterschaft 2018 nach England holen. Er versteht es, sein Land anzupreisen. Souverän beantwortet er die Fragen der Medienvertreter an der Konferenz vom Mittwoch. Doch dann das: Beckham wird rot, kratzt sich verlegen am Dreitage-Bart, sucht vergeblich nach Worten.

 

[simplex:nid=56,57,18070;]



Was war geschehen? Eine Journalistin will von ihm wissen, wie er es schafft, mit seinen 35 Jahren noch so gut auszusehen. «Ähm, ich weiss nicht, was ich sagen soll. Drei Jungs zu Hause halten mich auf jeden Fall fit und auf Trab.» Dann weicht er aus, betont, seine Profi-Karriere noch nicht an den Nagel hängen zu wollen. Es sei noch nicht Zeit, in Rente zu gehen. «Aber mein Schönheitsgeheimnis», meint er unsicher, «ich weiss es nicht ...»

Dürfen wir auf die Sprünge helfen? In einem anderen Interview verriet der «LA Galaxy»-Kicker einmal, die Beauty-Produkte seiner Frau Victoria zu benützen. «Bevor ich sie getroffen habe, benutzte ich Bodylotion für mein Gesicht. Jetzt stehle ich einfach ihre Gesichtscrème.»

Auch interessant