Die Schwangerschafts-Freuden & -Ärger der Stars Horn wird umschwärmt, Rigozzi bedrängt

Mütter sind untereinander gnadenlos, das muss zurzeit auch Christa Rigozzi erfahren. Die Ex-Miss-Schweiz steht in der Kritik - wegen ihres (zu) kleinen Bäuchleins. Ihre ebenfalls schwangere deutsche Show-Kollegin Isabell Horn nimmt derweil ihre Fans mit zum Ultraschall und wird dafür mit Komplimenten überschüttet.
Isabell Horn und Christa Rigozzi schwanger Baby
© Getty Images/via Instagram.com

Zwei stolze Frauen mit Babybauch: Isabell Horn (l.) und Christa Rigozzi.

Die Vorfreude auf den Nachwuchs ist grenzenlos. Zumindest so gross, dass sie Isabell Horn, 32, mit der ganzen Welt teilen will. Die einstige «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Schauspielerin ist inzwischen in der 21. Schwangerschaftswoche und hält ihre Fans regelmässig via eigenem Youtube-Kanal «The Isi Life» über intime Details auf dem Laufenden.

Gerade erst hat sie sich beim Ultraschall gefilmt. «Das war so aufregend», schildert die Mutter in spe im Video, bevor sie Aufnahmen von der ärztlichen Untersuchung präsentiert. «Ich weiss ja nicht, wies euch damals ging oder jetzt zurzeit geht, wenn ihr auch schwanger seid, aber ich bin vor jedem Ultraschall supernervös und hoffe halt, dass alles gut geht.» Ihrem Baby, «der kleinen Erbse», wie Horn es nennt, gehe es aber wunderbar. «Sie ist ordentlich gewachsen. Sie ist jetzt 26 Zentimeter gross und wiegt um die 350 Gramm.»

Isabell Horn GZSZ schwanger Baby Ultraschall
© Screenshot Youtube

Isabell Horn hat sich beim Ultraschall gefilmt.

Ihre Fans sind aus dem Häuschen. In den Kommentaren berichten sie von ihren eigenen Schwangerschafts-Erfahrungen, teilen mitunter sogar eigene Babybauchbilder. Und: Es hagelt Glückwünsche. «Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit», ist nur einer von zahlreichen Gratulationen auf Facebook.

«Das ist kein Bauch»

Auch eine prominente werdende Mutter aus der Schweiz hat der Öffentlichkeit gerade ein Update ihrer Schwangerschaft geliefert. Christa Rigozzi, 33, erwartet Zwillinge und präsentierte am Sonntag stolz ihren Bauch auf Facebook und Instagram. «Für alle, die fragen wo ist mein Bauch...hier ist er», kommentierte die ehemalige Miss Schweiz und heutige Moderatorin ihr Spiegel-Selfie. Wohl ahnungslos, was sie mit dem Bild auslösen würde.

«Hast aber (noch) einen kleinen Bauch für Zwillinge!», kommentiert eine Userin. «Das ist kein Bauch, das ist höchstens ein Bäuchlein», findet eine andere. Eine dritte fachsimpelt: «Das dürfte aber noch ein bisschen mehr werden.» Und eine andere Followerin kann gar nicht erst glauben, dass Rigozzis Schwangerschaft schon so weit fortgeschritten sein soll. «7 Monate?», schreibt sie inklusive Emoji mit ungläubigen Augen.

Rigozzi konnte die Bemerkungen denn auch nicht auf sich sitzen lassen. Der Schnappschuss sei aktuell, bestätigt sie in einem Kommentar, spürbar genervt. «Sogar sehr aktuell...ich wusste gar nicht, dass ich so viele Diganosen gratis bekomme hier auf Instagram und dass es so viele Experten gibt...danke!»

Auch interessant