1. Home
  2. People
  3. Heidi Klum, ist das «GNTM» oder ein Pornodreh auf ProSieben?

Die Määäädchen sexy auf der Alm

Ist das «GNTM» oder ein Pornodreh, Heidi Klum?

Das Model Jordan Barrett präsentiert sich im Netz vor allem nackt. Und Heidis Määädchen? Drehen durch. Ist das alles amüsant und sexy oder trashig und billiger als ein Sexfilm aus den 80ern? «Germany's Next Topmodel»-Fan und SI-online-Redaktorin Maja schwankt.

Heidi Klum

Die Model-Mama liess die Temperaturen steigen.

Getty Images

«Es ist nuttig, was soll ich sagen?» - Mit diesen Worten eröffnet Kandidatin Luna, 21, die dritte Folge «Germany's Next Topmodel» gestern Donnerstag um 20.15 Uhr auf Prosieben. Ich weiss, was die Gute meint. Immerhin steht sie in Spitzendessous da. Drüber hat man ihr in ein durchsichtiges Leoparden-Blüsli gezogen. Als wäre das nicht genug, muss Luna nun wie alle anderen Määääädchen an der Seite des halbnackten Jordan Barretts, 23, posieren.

Wie Sexfilme namens «Liebesgrüsse aus der Lederhose»

Jordan who? Ein Blick auf seinen Instagram-Account verrät es: Barrett ist ein erfolgreiches Model aus Australien. Und er ist ein Enfanf terrible. Hängt mit Gigi Hadid, 23, Emiliy Ratajkowski, 27, und Kate Moss, 45 ab. Noch mehr als Frauen scheint der Gute aber sich selber zu lieben. Zählen Sie mal die Nacktbilder auf seinem Insta-Account. Haben Sie viel <Geduld, liebe Leserin, werter Leser.

Nicht nur Luna findet ihr Outfit nuttig. Auch ich finde das ganze Shooting hier, nun... ähhhm ... pornös? Da wäre zum Beispiel Lena. Lena ist 17. Auf einem Sujet spritzt ihr das Wasser in den Mund, während sie quasi auf Jordan liegt. Baby-Gaga Melissa, mein Liebling, giesst Jordan Milch über die nackte Brust. Mit Verlaub, aber dieses Shooting erinnert mich an Sexfilme namens «Liebesgrüsse aus der Lederhose», die RTL vor über 20 Jahren nach 23 Uhr zeigte. Sorry, Heidi Klum, 45, das ist kein Kompliment.

Brillieren tut indes Sayana, 20, die wegen ihres kulturellen Hintergrunds eigentlich gar nicht gerne viel Haut zeigt. Dennoch meistert die indische Antwort auf Pocahontas das Shooting mit Bravour. Sieht bei ihr auch nicht so billig aus wie bei anderen. Heidi ist zufrieden, Sayana ebenso und auch ich bin etwas verzaubert ob diesen Bollywood-Vibes in Sölden. Hopp Sayana.

Verkacken tuts Jasmin mit Rufnamen Joy. Nimmt die 18-Jährige easy. Dass sie schon letzte Woche keine gute Falle machte, ist der Verpeilten auch Wurst. Ich hingegen werde emotional. Und küre sie zu meiner Hass-Kandidatin 2019. 

Nächster Tag: Heute müssen Heidis Mädchen sexy laufen. Im Kuhstall. Und dabei mit einer Kamera flirten. Langweilig. Ich will schon mal zu meinem Nasch-Schränkli spazieren, als mich Joy zurückhält. Sie verpatzt auch diesen Walk. Heidi gibt ihr Tipps. Joy hört nicht zu. KÖNNEN WIR DIE HEUTE NACH HAUSE SCHICKEN, HEIDI? DANKE!

Als Schneeflocke kann man gar nicht nicht hohl aussehen

Der Rest macht das gar nicht soooo schlecht. Und das, obwohl sie gegeneinander antreten müssen. Das Siegerteam gewinnt Zeit mit Heidi. Haha. Würd mich schön wurmen. Aber die Chiccas finden es super, Heidi auf den Zahn zu fühlen. Wie schafft sie Kinder und Job? Wie wird man so erfolgreich? Heidi, ganz Narzisstin, geniesst die Aufmerksamkeit. Ich gehe dann mal zum Nasch-Schränkli.

Und schon sind wir beim Entscheidungswalk. Die Määäädchen müssen jetzt als Schneeflocke vor Heidi und der heutigen Gastjurorin und Fotografin Ellen von Unwerth, 65, laufen. Ich habe keine Ahnung, ob irgendeine gut geht. Der Grund: In diesen Alufolien-Style-Aufmachungen sieht sogar die Beste hohl aus. Nervt mich wie der Fakt, dass meine Lieblingskandidatin Melissa, 23, die ich liebevoll Baby-Gaga nenne, auch in dieser Folge kaum gezeigt wird.

Zum Schluss noch ein bisschen Bitchereien, raten Sie mal von wem?

Am Ende trifft es Maria, Naomi, Celine und Loriane. Für die Mädels ist der Traum ausgeträumt. Es ist aber eine andere, die die Aufmerksam auf sich zieht. Während die Ausgeschiedenen getröstet werden, speit Schlange Joy Gift. «Oh mein Gott, das ist doch Kindergarten. Ist doch nicht mein Problem, wenn die nach Hause müssen.»

Nun wird Terror-Joy zu Recht «herzlos» geschimpft. Sie wiegelt ab. Sie sei eine respektvolle Person. Das hier aber ist einfach «unter ihrer Würde». Entschuldigen Sie meine Wortwahl, aber WTF!?

Dann wird die Querulantin auch noch von Heidi NICHT nach Hause geschickt. Joy darf nächste Woche mit den verbleibenden Määädchen nach Los Angeles fliegen. Entschuldigen Sie meine Wortwahl zum Zweiten, aber WTF, Heidi?

(Hoffentlich hats noch Frust-Schoggi in meinem Nasch-Schränkli.)

Hach, liebe Leserin, werter Leser und/oder Leidensgenossin/Leidensgenosse, wir sollten gemeinsam in den Wald schreien gehen. Bis es aber soweit ist, lesen wir uns nächste Woche wieder zur gleichen Zeit hier auf eurer Lieblingsseite. Es ist mir eine Ehre/eine Qual.

Enchantée,
Eure Maja

Sehen Sie hier die wundersame Wandlung der liebenden Heidi Klum

Von Maja Zivadinovic am 22. Februar 2019