1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Jahresrückblick Royals: Hochzeit Prinzessin Eugenie und Jack

Der royale Jahresrückblick: Die Briten Teil 3

Eugenie und Jack standen Harry und Meghan in nichts nach

Hochzeiten, Babys, Todesfälle, Schicksalsschläge: Wir blicken zurück und zeigen, was die Königinnen und Könige, Prinzessinnen und Prinzen im Jahr 2018 beschäftigt hat. Teil 3 dreht sich um das Jawort von Prinzessin Eugenie und ihrem Jack.

Placeholder

Wunderschön romantisch: Nur fünf Monate nach Harry und Meghan geben sich am gleichen Ort Jack und Eugenie das Jawort.

Gettyimages

Gleich zwei royale Hochzeiten standen dieses Jahr im Terminkalender der Briten: Erst gaben sich im Mai Prinz Harry, 34, und Meghan Markle, 37, das Jawort, fünf Monate später folgten Prinzessin Eugenie, 28, und Jack Brooksbank, 32. Wie schon die Frühlingshochzeit fand auch die Zeremonie im Herbst in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor statt.

Zwar mag Harrys und Meghans Hochzeit unter besonderer Aufmerksamkeit gestanden haben, handelt es sich beim Bräutigam doch um einen der beliebtesten Royals der Briten schlechthin. Verstecken aber mussten sich Eugenie und Jack nicht. Wir werfen einen Blick zurück.

Related stories

Stürmisch, bewegend

Es ist ein schöner, aber überaus windiger Herbsttag, der Freitag, 12. Oktober. In Windsor bekommt die Hochzeitsgesellschaft die Ausläufer von Sturm Callum zu spüren. Wer seinen Hut nicht festhält, dem fliegt er davon. Und wer nicht aufpasst, erlebt einen Marilyn-Monroe-Moment. Der Stimmung der Gäste geschweige denn des Brautpaares tut dies keinerlei Abbruch.

Die Gästeliste liest sich wie das «Who is Who» des Showbusiness: Die Schauspieler Demi Moore, 56, oder Liv Tyler, 41, die Sänger Robbie Williams, 44, mit Gattin Ayda Field, Ellie Goulding, 32, und James Blunt, 44. Aus dem Modelgeschäft sind unter anderem Naomi Campbell, 48, Pixie Geldof, 28, und Cara Delevingne, 26, geladen. 

Wenig später schreiten die royalen Gäste durch das Kirchentor. Alle sind dabei, sogar die Queen, 92, und ihr gesundheitlich angeschlagener Ehemann, Prinz Philip, 97, lassen sich die Hochzeit ihrer Enkelin nicht entgehen. Eine aber fehlt: Herzogin Camilla, 71, die an diesem Tag einer anderen Verpflichtung in Schottland nachgeht.

So verpasst Camilla den Moment, als Prinzessin Eugenie von ihrem Vater Prinz Andrew, 58, vor den Traualtar geführt wird. In einer Robe des Designer-Duos Peter Pilotto und Christopher De Vos. Der Stoff ist mit Kleeblättern versehen - als Hommage an die irische Herkunft ihrer Mutter Sarah Ferguson, 59 - und mit der Nationalblume Schottlands, der Distel - als Zeichen ihrer Liebe zum schottischen Feriensitz der Royals in Balmoral.

Placeholder

Nach der Trauung gewährt Eugenie einen schönen Blick auf ihr Traumkleid. Hinten links ist übrigens Prinzessin Charlotte als Blumenmädchen zu sehen, hinten rechts Prinz George.

Gettyimages

Hingucker aber ist das, was der Stoff aus Seide, Baumwolle und einer Viskosemischung ganz bewusst nicht verdeckt: Eugenies etwa 30 Zentimeter lange Narbe - neben den Schrauben, die noch immer in ihrem Rücken sind, eine Erinnerung an die Operation, der sie sich im Alter von 12 Jahren hat unterziehen müssen. Die Prinzessin leidet unter Skoliose, einer Wirbelsäulenverkrümmung. 

Nach der Hochzeit ist vor der Feier - und diese dauert bei Eugenie und Jack bis weit in den darauffolgenden Tag hinein, als das Brautpaar zur Chilbi mit traditionellem Afternoon Tea lädt. Einen Einblick gewähren all die Stars, die fleissig das Handy zücken und Fotos knipsen: 

Apropos Foto: Auch Eugenie und Jack lassen nicht lange mit den offiziellen Hochzeitsfotos auf sich warten. Wenige Tage später präsentiert das Paar ihre Erinnerung an ihren bisher schönsten Tag im Leben. 

Lesen Sie im vierten Teil unseres royalen Jahresrückblicks alles über Prinzessin Madeleines Geburt ihres dritten Kindes, die Taufe und ihren Umzug in die USA.

Von Yasmin Rosner am 25.12.2018
Related stories