Der coole Onkel von Baby George James Middleton gibt royale Details preis

Was bedeutet es, der Onkel eines zukünftigen Königs zu sein? James Middleton, Bruder von Herzogin Kate, spricht in einer TV-Sendung über sein Verhältnis zu Baby George.
James Middleton ohne Freundin
© Getty Images

James Middleton hat die royale Hochzeit von 2011 in bester Erinnerung.

James Middleton, 27, ist der jüngste der drei Middleton-Kinder, ist Geschäftsmann und führt ein Unternehmen. Was nach einem normalen Leben klingt, ist es nicht ganz. Sein Neffe, Baby George, 1, wird in ferner Zukunft König von England sein.

Eine besondere Konstellation könnte man meinen. Doch in der TV-Sendung «Good Morning America» sagt Middleton: «Ich sehe in Prinz George einfach meinen Neffen.» Er möchte ihm der beste Onkel sein, den sich der Kleine wünschen kann. «Wie jeder andere auch, will ich der coole und lustige Onkel sein.»

Prinz William Herzogin Kate Baby George
© Getty Images

Baby George bekommt nächsten Frühling ein Geschwisterchen.

Und er wird bald nochmals Onkel, denn die Familie wächst weiter: Herzogin Kate, 32, erwartet Kind Nummer zwei. Die anfängliche Schwangerschaftsübelkeit habe seine Schwester weitgehend überwunden. «Es geht ihr besser. Sie hat sich allmählich davon erholt.»

Obwohl alle Augen auf seine Schwester und Prinz William, 32, gerichtet seien, könnten sie doch noch ein beinahe ganz normales familiäres Verhältnis pflegen. Sie würden sich regelmässig sehen und sprechen. Und selbst die Hochzeit vor drei Jahren hat James Middleton nicht als Anlass in Erinnerung, dem Millionen von Menschen zuschauten. «Es fühlte sich an wie eine Familienhochzeit. Das war das tollste an dem Ganzen.»

Auch interessant