Jay Z & Solange Knowles Statement: «In jeder Familie gibts Probleme»

Seit Solange Knowles in einem Lift drei Minuten auf ihren Schwager Jay Z eingedroschen hat, musste man sich die Erklärung dafür selbst zurechtlegen. Bis jetzt: Die Parteien äussern sich in einem offiziellen Statement.
Beyoncé Jay-Z und Solange Knowles Schläger Met Gala
© Dukas

Nach der Liftfahrt herrschte dicke Luft, jetzt sei aber alles wieder gut, lassen die Streithähne verlauten.

Das Gute zuerst: «Sie haben sich beieinander entschuldigt und wir machen weiter als vereinte Familie.» Das schreiben Jay Z, 44, seine Frau Beyoncé, 32, und deren Schwester Solange Knowles, 27, am Donnerstag in einem Statement. Das war nötig, weil Solange vergangenen Montag nach der Met Gala in einem Hotel-Lift auf ihren Schwager losgegangen war und das Video der Streiterei dummerweise an die Öffentlichkeit geriet.

Was Beyoncés Schwester so sehr in Rage versetzt hat, wollen die Parteien auch jetzt nicht erklären. Aber: Solange sei - entgegen kursierender Gerüchte - nicht betrunken oder sonst irgendwie berauscht gewesen. «Schlussendlich haben alle Familien ihre Probleme, wir sind da nicht anders. Aber wir lieben uns und lassen diese Geschichte hinter uns», erklären die drei weiter. Man hoffe jetzt, dass das der Rest der Welt auch tun werde.

Würden wir gerne, können wir aber nicht. Denn mehr und mehr gerät der Fokus auf die dritte im Bunde, die sich so sehr herauszuhalten versuchte: Beyoncé. Die Ehefrau von Jay Z wirkt auf Bildern aus den letzten Tage abwesend, in sich gekehrt. Zudem soll ihr Tattoo auf dem linken Ringfinger verschwunden sein. Da hatte sie sich die römische Vier stechen lassen, als Erinnerung an den Hochzeitstag mit Jay Z. Vielleicht war ihre Schwester also einfach wütend auf den Schwager, weil der Beyoncé nicht mehr glücklich macht. Fortsetzung folgt, bestimmt.

Auch interessant