Die uneheliche Tochter von Albert II. Jazmin Grimaldi sucht die Nähe zur Fürstenfamilie

Jazmin Grace Grimaldi kam als uneheliches Kind von Albert II. von Monaco zur Welt. Wie sie nun in einem Interview verrät, pflegt sie aber ein gutes Verhältnis zur Familie des Fürsten und würde mit ihrem Vater auch gerne gemeinsame Sache machen.
Jazmin Grace Grimaldi Fürst Albert
© GettyImages

Sie wandelt auf den Pfaden ihres Vaters: Jazmin Grace Grimaldi engagiert sich wie Fürst Albert von Monaco für Umweltprojekte.

Sie ist das älteste Kind von Fürst Albert II. von Monaco, 60: Jazmin Grace Grimaldi kam 1992 zur Welt. Aber nicht etwa im reichen Fürstentum an der südfranzösischen Riviera, sondern im sonnigen Kalifornien. Dort wuchs sie bei ihrer Mutter Tamara Rotolo auf, eine ehemalige Kellnerin. 

Lange versuchte der Fürst, die Identität von Jazmin Grace geheim zu halten. 2006 anerkannte Albert zwar öffentlich die Vaterschaft. Seine Tochter aber sollte, so sein Wille, bis mindestens ins Erwachsenenalter geschützt werden vor der Öffentlichkeit. Schliesslich hatte sie auch keine royale Pflichten: Als uneheliches Kind ist Jazmin Grace von der monegassischen Thronfolge ausgeschlossen und trägt auch keinen Titel.

In der Galerie: Das Leben von Fürst Albert in Bildern

«Er hat so ein grosses Herz»

In den letzten Jahren aber suchte Jazmin Grace Grimaldi immer mehr selbst die Öffentlichkeit. Aus gutem Grund: Zum einen versucht sie sich als Sängerin und Schauspielerin und wandelt damit auch auf den Pfaden ihrer Grossmutter Grace Kelly, †52. Vor allem aber engagiert sie sich mit ihrer eigenen Stiftung «Jazmin Fund» für die schulische Ausbildung von Kindern in Dörfern auf den Fidschi-Inseln.

Ihr Vater sei ihr grosses Vorbild, wenn es um ihr humanitäres Engagement gehe, erzählt sie nun in einem seltenen Interview mit der französischen «Gala». «Mein Vater ist ein unglaublicher Mensch, er hat so ein grosses Herz.» Sie bewundere seinen Einsatz zum Schutz der Umwelt, seine leidenschaftlichen Bemühungen, den Planeten und die Ozeane zu erhalten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

In honor of the @toryburchfoundation summit today to #embraceambition and a Happy belated Earth Day because the earth should be celebrated and cared for everyday! I’m making it a point to become more educated on and advocate for more enviromentally conscious ways to help and conserve our planet. There is no Plan B; One life, one planet. I was so honored to attend the EVER Monaco electric car convention and conference with my father. I was able to learn more about the progress being made in the impressive electric car community and more about sustainable alternatives for contributing to a healthier eco friendly ‘no carbon footprint’ planet. I was asked to talk about my experience and participation in driving one of the first electric cars in the Rallye Aicha Des Gazelles. I believe electric cars are the future, there is still work to be done, improvements to be executed, but progress is being made. I’m proud of my fathers work in the environmental community, his passionate efforts to preserve and make the planet a better place through his foundation,and his sustainability efforts in Monaco and every day life. THANK YOU for setting the example and making these issues visible. Let’s all strive to make a serious effort to preserve and improve our planet each day! #happyearthday #enviromentallyconscious #onelifeoneplanet #conservation #sustainability #ocean #desert #electriccars #savetheplanet #doyourpart #tuneintuesday #turnituptuesday #talktuesday #jazmingracegrimaldi #princealbertofmonaco #fatherdaughter #evermonaco #monaco

Ein Beitrag geteilt von JazminGraceGrimaldi (@jazmingrimaldi) am

«Die Familie ist mir sehr wichtig»

Die 26-Jährige hofft, eines Tages gemeinsam mit ihrem Vater an Projekten arbeiten zu können. Bereits dieses Jahr trafen sie etwa in Monaco bei einer Konferenz aufeinander, bei der es um erneuerbare Energien ging. Dabei hatte Jazmin Grace Grimaldi hoffentlich auch die Gelegenheit, ihre Halbgeschwister wieder einmal zu sehen: Die dreijährigen Zwillinge Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques.

Sie pflege eine sehr enge Beziehung zu den Kindern von Fürst Albert und Fürstin Charlène, behauptet die Kalifornierin im Interview weiter. Gleich wie mit Alexandre Grimaldi-Coste, dem zweiten unehelichen Kind von Albert, das er von der Flugbegleiterin Nicole Coste hat. «Ich versuche mindestens ein bis zweimal im Jahr nach Monaco zu reisen, die Familie ist mir sehr wichtig», sagt Jazmin Grace Grimaldi.

Albert Jacques Gabriella Charlene Monaco
© GettyImages

Bei offiziellen Anlässen ist Jazmin Grace Grimaldi nie dabei: Die Fürstenfamilie mit Charlène, Albert, Jacques und Gabriella bei einem öffentlichen Picknick Ende August.

Auch interessant