«Ich hätte wirklich gerne mehr Po» Vor dem Dschungel macht sich Jenny Elvers nackig

Am Freitag zieht Jenny Elvers ins RTL-Dschungelcamp und verspricht: «Ich werde darauf achten, nicht nackt zu sein.» Das mit dem Ausziehen hat sie nämlich schon vorgängig erledigt: Die Schauspielerin und Skandalnudel ziert den neuen «Playboy».
Jenny Elvers Playboy vor Dschungelcamp 2016
© Cover Playboy

Nach 15 Jahren wieder nackt im «Playboy»: Jenny Elvers hat sich ausgezogen.

Es hat Tradition. Mindestens eine Dschungelcamperin zieht sich vor ihrem Abflug in den australischen Urwald noch für den «Playboy» aus. 2015 warens Angelina Heger, 23, und Sara Kulka, 25. Dieses Jahr: Jenny Elvers, 43.

Die Schauspielerin ist Wiederholungstäterin. Vor 15 Jahren hat sie schon einmal für das Männermagazin blank gezogen. Damals war sie 27-jährig und gerade schwanger mit Sohn Paul, 14. Es folgten turbulente Jahre mit öffentlichen Alkohol-Exzessen, einem Entzug und Prügel-Schlagzeilen. Das ist jetzt vorbei, Elvers fühlt sich reifer denn je. «Wenn man viel erlebt, wird man tougher und wählerischer. Körperlich ändert sich vieles. Aber: Ein Frauenkörper altert wie ein guter Wein», sagt sie im Interview mit dem «Playboy».

Und sie verrät: Ihre Füsse bekommen Fanpost. «Es beginnt immer mit einem Kompliment zu meinen Beinen. Spätestens wenn kommt: ‹Bist du eigentlich kitzlig an den Füßen?›, muss man einen Riegel vorschieben.» Ihre Kehrseite mag sie selbst hingegen nicht. «Ich hätte wirklich gerne mehr Po», gesteht sie in der «Bild»-Zeitung. Da habe ich wohl geschlafen, als das beim Universum bestellbar war.»

Auch wenn sie sich auf den jüngsten Bildern aufreizend zeigt - im Dschungel will sich Elvers züchtig geben. Sie werde darauf achten, nicht nackt zu sein, verspricht sie. Wer mehr sehen will, muss sich schon den «Playboy» kaufen.

Auch interessant