Kardashians Jetzt sprechen alle über die Scheidung

Die Spekulationen rund um das Ehe-Aus von Kim Kardashian und Kris Humphries nehmen kein Ende: Viele vermuten, sie hätten nur des Geldes wegen geheiratet. Nun melden sich die Familien zu Wort. SI online hat die verschiedenen Wahrheiten zusammengetragen.
Jetzt sprechen alle über die Scheidung
Jetzt sprechen alle über die Scheidung

IHRE MUTTER
Kim habe keinen einzigen Cent an der Hochzeit verdient, sagt Kris Jenner gemäss DailyMail.co.uk. Vielmehr habe sie Millionen in ihren grossen Tag investiert. «Kim dachte nie, dass die Ehe nicht für immer sein würde.» Damit will Kris die Gerüchte aus dem Weg räumen, ihre Tochter habe Humphries nur der Publicity und des Geldes wegen geheiratet. «Ich bin stolz auf meine Tochter, dass sie diesen Schritt gewagt hat», meint Jenner weiter. «Sie ist eine 30-jährige Frau [Anm.d.Red. Kim ist seit dem 21. Oktober 31!] und braucht nun die Unterstützung ihrer Mutter.»

SEINE FAMILIE
Kris' Familie sei schockiert über das schnelle Aufgeben von Kim, schreibt TMZ.com. Sie mache einen enormen Fehler. Jeder aus dem näheren Umfeld habe gewusst, dass es zwischen Kim und Kris Spannungen gab. Aber mit diesem schnellen Aus hätte niemand gerechnet.

IHRE GESCHWISTER
Dass sich Kim so schnell verloben würde, hätte Khloé Kardashian nie gedacht. Sie selbst heiratete ihren Freund Lamar Odom nach einem Monat Beziehung. «Wir assen mit der Familie und Kim kam rein: ‹Ich bin verlobt!› Wir wussten nicht, ob es ein Witz war», sagt Khloé gemäss MTV.com. Derzeit sichert sie ihrer Schwester Kim via Twitter all ihre Unterstützung zu: «Wir sind stark und kommen uns so nur noch näher! Ich liebe DICH!»

Und Kourtney doppelt nach. Kim gehe durch schwierige Zeiten, aber «wir halten zusammen - wie wir das immer tun! Kim, wir lieben dich!»

Bruder Rob tanzt derzeit bei «Dancing with the Stars» mit. «Derzeit herrscht offensichtlich schlechte Stimmung bei uns. Aber wir unterstützen unsere Schwester in allem, was sie beschäftigt. Und das ist alles, was wir tun können.»

IHRE FREUNDE
Mit ihnen soll Kim über das angebliche Hauptproblem der Ehe gesprochen haben, berichtet TMZ.com. Kris' Familie hätte sie immer gehasst, soll Kim ihren Freunden anvertraut haben. «Es ist völliger Bullshit, dass sie Kim unterstützten und liebten. Sie verachteten die Kardashians», erzählt ein Insider. Des Öfteren seien böse Worte gefallen, weiss er weiter. «Kim hat den Beweis auf Video!»

IHRE BESTE FREUNDIN
Brittny Gastineau fing an Kris und Kims Hochzeit den Brautstrauss. Nach eigenen Angaben ist sie Kims allerbeste Freundin, die meint: «Jedes Paar, bei dem es nicht funktioniert, tut mir leid. Kim ist seit Jahren meine beste Freundin und ich weiss, dass sie stark ist. Ich glaube an sie.»

DIE HOCHZEITS-KONKURRENTEN
Matt und Christy Hornbuckle heirateten am gleichen Tag wie Kim Kardashian und Kris Humphries - und sind auch nach mittlerweile 74 Tagen noch immer glücklich. Zudem ein wenig schadenfreudig: Am grossen Tag beider Paare wurden die Gäste der Hornbuckles von der Bar des Biltmore Four Seasons Hotel vertrieben, schreibt TMZ.com. Grund dafür waren die Hochzeits-Dreharbeiten von Kim Kardashian. «Wir sind glücklich verheiratet und haben in unserem Paradies überhaupt keine Probleme», sagen die Hornbuckles jetzt. «Normal ist halt doch besser!»

DIE CHIPPENDALES
Die wohl berühmtesten Nackedeis der Welt unterstützen Kris Humphries: Die Trennung sei das Beste, was ihm je habe passieren können. Gemäss TMZ.com haben die Schönlinge den Neu-Single bereits angefragt, ob er mit ihnen auf der Bühne stehen wolle, zumal Kris' Basketballkarriere derzeit auch nur vor sich hindümpelt. «Da er derzeit arbeitslos ist, dachten wir, dass ihm die Arbeit als Chippendale den Glauben an die Frauenwelt zurück geben könnte», sagt ein Sprecher der Gruppe. Und verspricht: Sie würden ihm den gleichen Lohn bezahlen, wie er bei «Keeping Up With The Kardashians» bekommen habe.

Während alle etwas zu sagen haben, werden die Gerüchte über eine PR-Hochzeit immer lauter: Insider vermuten, dass sich Kim und Kris für die nächste Staffel von «Keeping Up With The Kardashians» versöhnen und einen Paartherapeuten afsuchen würden.

Auch interessant