Selena Gomez Jetzt spricht ihr Stalker

Er versetzte Sängerin Selena Gomez mit Morddrohungen in Angst und Schrecken. Jetzt redet ihr Stalker: Er sei von Gott berufen.
Selena Gomez bei einem Konzert in Rio de Janeiro - sie wirkt besorgt.
© DUKAS/AKM IMAGES Selena Gomez bei einem Konzert in Rio de Janeiro - sie wirkt besorgt.

Thomas Brodnicki, 46, drohte der Sängerin Selena Gomez, 19, sie umzubringen. Geistig verwirrt sei er. Für Brodnicki ist sein Vorhaben aber kein Irrsinn: Er sieht sich von Gott zu dieser Mission berufen. 

Der Verrückte weiss, dass er eine Bedrohung für Gomez darstellt. Jetzt sagt er sogar selbst, dass man den Teenager vor ihm beschützen müsse. «Ich glaube, dass eine einstweilige Verfügung gegen mich erteilt werden sollte, um mich davor zu bewahren, Selena Gomez zu kontaktieren», sagt Brodnicki gegenüber tmz.com. Er wolle auch nicht zum kommenden Gerichtstermin erscheinen. Dies sei der einzige Weg, Selena fernzubleiben. Ein Polizist, der Brodnicki zum Psychiater brachte, erzählt: «Er sagte mir, dass er über fünfzig Mal am Tag mit Gott darüber rede, Selena umzubringen.» 

Obwohl Brodnicki mehrmals drohte, die Sängerin und Freundin von Justin Bieber, 17, töten zu wollen, ist er momentan auf freien Fuss. 

Auch interessant