im Alter von 77 Jahren John Mahoney stirbt im Hospiz

Als Martin Crane war er während elf Jahren der Star der 90er-Jahre-Serie «Frasier». Nun ist John Mahoney letzten Sonntag in seiner Wahlheimat Chicago gestorben.
John Mahoney stirbt mit 77
© AP

John Mahoney ist den meisten Fans aus der Serie «Frasier» bekannt. Letzten Sonntag verstarb der Schauspieler im Alter von 77 Jahren in Chicago.

Kinder der 90er-Jahre kamen nicht um ihn herum: Von 1993 bis 2004 war er einer der ganz grossen Stars am Bildschirm. Die Rolle des kauzigen Ex-Polizisten Martin Crane spielte John Mahoney während elf Staffeln «Frasier» schliesslich mit viel Bravur.  

Nun ist der Publikumsliebling letzten Sonntag in seiner Wahlheimat Chicago im Alter von 77 Jahren in einem Hospiz gestorben, wie sein Manager Paul Martino gegenüber «variety.com» bestätigt. Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt. Mahoney hat sein Privatleben stets sehr gehütet. Der Schauspieler ist aber nie verheiratet gewesen und hinterlässt keine Kinder.

Letzte Rolle 2014

Für seine Leistung in «Frasier» wurde Mahoney mehrfach für einen Emmy und Golden Globe nominiert. Über 35 Jahre lang war der Sympathieträger in zahlreichen Hollywood-Produktionen zu sehen. Seinen letzten Auftritt hatte Mahoney 2014 in der Serie «Hot in Cleveland».  

Auch interessant