Autos, Weine und absurde Bestattung So verprasst Johnny Depp 3 Millionen im Monat

Johnny Depp steht kurz vor der Pleite. Das enthüllen die ehemaligen Finanzverwalter des Schauspielers und verraten, wie viel und vor allem wofür Depp Unsummen von Geld ausgibt.
Johnny Depp mit Amber Heard Australien Hund Ärger Behörden
© Dukas

Jonny Depp soll sein Vermögen mit beiden Händen ausgeben.

Verlotterte Klamotten, kaputte Zähne und ungepflegte Haare: So kennen wir Johnny Depp, 53. Sein Äusseres schaut alles andere als luxuriös aus. Doch genau so lebt der Schauspieler. «Er hat einen ultra-extravaganten Lebensstil geführt, den er sich einfach nicht leisten konnte», enthüllen seine ehemaligen Finanz-Manager Joel und Rober Mandel der Beratungsfirma TMG gemäss AFP. Sie haben Depp verklagt - als Antwort auf Depp, der Mitte Januar gegen die Firma vor Gericht zog. Depp wirft TMG vor, ihn um Millionen betrogen zu haben. 

Personal, teure Weine und Luxuskarren

In der Klageschrift von TMG heisst es weiter: Johnny Depp steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Kein Wunder bei Depps horrenden Ausgaben für seinen Lebensstil: 75 Millionen Dollar für seine 14 Häuser, 18 Millionen für eine Yacht, 4 Millionen für ein geflopptes Musiklabel, 30’000 im Monat für Wein, 200’000 im Monat für Privatflugzeuge, 150’000 im Monat für Rund-um-die-Uhr-Security und weitere 300’000 im Monat für Personal. Zudem habe der «Fluch der Karibik»-Star 45 Luxusautos erworben, besitze 70 Gitarren und rund 200 Original-Werke von Künstlern wie Andy Warhol und Gustav Klimt.

Rihanna Leo DiCaprio
© Gettyimages

Mitte Januar einigten sich Johnny Depp und Amber Heard nach wochenlangem Rosenkrieg.

Dass Depp ein Kunstliebhaber ist, zeigt auch diese exzentrische Aktion aus dem Jahr 2005. Damals hat Depp rund drei Millionen Dollar für die Trauerfeier des US-Schriftstellers Hunter S. Thompson, †67, ausgegeben. Er hat dessen Asche mit einer Kanone in die Luft geschossen. Depp verkörperte den Autor im Filmklassiker «Fear and Loathing in Las Vegas».

Auch die Scheidung von Amber Heard, 30, nach nur eineinhalb Jahren Ehe, schlug mit sieben Millionen Dollar zu Buche. Der Anwalt von TMG sagte: «Die Firma hat alles in ihrer Macht stehende getan, um den Schauspieler vor sich selbst zu schützen.» Die Firma fordert noch 4,2 Millionen Dollar von ihrem ehemaligen Klienten.

Auch interessant