Schwere Vorwürfe gegen Johnny Depp Hat er Noch-Frau Amber Heard misshandelt?

Nach 15 Monaten Ehe will sich Amber Heard von Johnny Depp scheiden lassen. Was sie dem Schauspieler nun an den Kopf wirft, hat es in sich: Er soll sie geschlagen haben, war ständig betrunken und auf Drogen.
Johnny Depp Amber Heard Hochzeit
© Getty Images

Das Lachen ist Johnny Depp und Amber Heard inzwischen vergangen.

Diese Ehe ist nicht mehr zu retten. Und schon jetzt - nur wenige Tage, nachdem sie die Scheidung eingereicht hat - ist klar: Die Schlammschlacht zwischen Amber Heard, 30, und Johnny Depp, 52, hat erst begonnen.

Die Schauspielerin wirft dem «Fluch der Karibik»-Star häusliche Gewalt vor. Dem Portal TMZ.com liegen entsprechende Dokumente vor. So soll er sie vergangene Woche mit seinem Handy geschlagen haben. Fotos, die Heard mit ihrer Anwältin Samantha Spector einem Gericht vorgelegt hat, sollen den Angriff belegen. Darauf zu sehen ist Amber mit Schrammen sowie roten und blauen Flecken im Gesicht. Auch heisst es, er habe mit Gegenständen um sich geworfen. Und das regelmässig. Depp darf nun seiner Noch-Frau nicht näher als 100 Meter kommen. 

Depp sei oft «betrunken und auf Drogen» gewesen, wie aus Gerichtsdokumenten hervorgeht. An ihrem Geburtstag im April habe er sie an den Haaren gezogen und zu Boden geschmissen.

Von all dem wollen Depps Freunde nichts wissen. Sie bezeichnen Heard als Lügnerin und sprechen von «einem Affront gegen echte Opfer häuslicher Gewalt». Es heisst, dass es ihr nur darum geht, Profit aus der Ehe zu schlagen und möglichst viel Geld zu kassieren. 

Auch interessant