Shitstorm wegen Brad-Pitt-Shaming Justin Theroux setzt sich in die Nesseln

Mit dem Bild eines Künstlers wollte Justin Theroux seinen Unmut bezüglich der US-Präsidentschaftswahlen kundtun. Dabei hat der Schauspieler ein kleines Detail übersehen...
Justin Theroux (Jennifer Aniston) bei Film über Instagram Brad Pitt
© Getty Images

Schauspieler Justin Theroux ist gerade für seinen Film «Girl On The Train» auf Promotour.

Die Wahlen in den USA geben zu reden und zu denken. So auch für Schauspieler Justin Theroux, 45, der diese Woche seine Laune via Instagram auszudrücken versucht. Das Graffiti von Künstler Nick Flatt zeigt eine Frau mit Stinkefinger umrandet von Sprüchen. «Fuck War», «Fuck Politics» oder «Fuck Haters» steht da etwa. Und: «Fuck Brad Pitt».

Prompt reagieren die Fans des «Girls On The Train»-Stars. Schliesslich ist Theroux der neue Mann an Jennifer Anistons, 47, Seite. Der Frau, die Brad Pitt, 52, damals für Angelina Jolie, 41, verlassen hatte und der nachgesagt wird, bis heute einen Groll gegen ihren Ex zu hegen. 

«Das ist legendär», schreibt ein Insta-Follower. Oder: «Schau dir mal genau an, was da alles geschrieben steht.» Ein anderer: «Geh vorwärts, du und Jen könnt auch ein Leben ohne Brangelina-Drama haben.» Hat sich Theroux mit dem Post etwa tatsächlich einen Seitenhieb gegen Pitt erlaubt? Die Antwort liefert er gleich selbst: «Nein, mit diesem Post soll niemand beleidigt werden, denn ich bin nicht mehr 11 Jahre alt.»

Auch interessant