Kate und William sind zum dritten Mal Eltern Das Royal Baby ist ein Junge!

Grossbritannien jubelt: Das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate hat das Licht der Welt erblickt. Dies teilt der Kensington-Palast über die sozialen Medien mit. Prinz George und Prinzessin Charlotte dürfen sich über ein Brüderchen freuen.

Das royale Baby ist da - und Grossbritannien steht Kopf! Wie der Kensington-Palast mitteilt, sind Prinz William, 35, und Herzogin Catherine, 36, zum dritten Mal Eltern geworden. Die britische Königsfamilie darf sich über einen Prinzen freuen.

Der Junge kam um 11.01 Uhr Ortszeit im St. Mary's Hospital in London zur Welt und wiegt 3940 Gramm, Mutter und Kind seien wohlauf. Die frohe Botschaft verkündete der Palast via Twitter.

Wie heisst das Baby?

Auch wenn der Palast die Mitteilung bereits wenige Stunden nach der Geburt verbreitete: Selbstverständlich hatte die nahe Verwandtschaft Vorrang. So werden traditionell zuerst Queen Elizsabeth II., 91, und ihr Prinz Philip, 96, informiert, die jetzt zum fünften Mal Urgrosseltern sind. Auch die Grosseltern Prinz Charles, 69, und dessen Frau Herzogin Camilla, 70, sowie Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, erfuhren aus erster Hand vom Familienzuwachs. Sie alle wissen wohl auch schon den Namen des Babys. Im Gegensatz zur Öffentlichkeit, die sich noch einige Tage gedulden muss.

William Kate George Charlotte Weihnachten 2017
© Getty Images

Für welchen Namen haben sich William und Kate beim dritten Kind entschieden? Während die Familie den Namen schon kennt, muss die Öffentlichkeit noch etwas warten.

Für Herzogin Catherine und Prinz William ist es das dritte Kind nach Prinz George und Prinzessin Charlotte. George kam am 22. Juli 2013 zur Welt, seine Schwester Charlotte am 2. Mai 2015. Beide stehen in der Thronfolge vor ihrem jüngsten Geschwisterchen. Dieses aber verdrängt zum Beispiel Prinz Harry um einen Platz nach hinten: Er wird neu nur noch an sechster Stelle stehen.

 Die neue britische Thronfolge im Überblick

Der weitere Ablauf

Herzogin Catherine wird sich, wie bereits bei George und Charlotte, nur eine kurze Erholungspause gönnen, bevor sie sich und das Neugeborene erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: Beim Verlassen des Spitals. Bei George wartete sie damit knapp eineinhalb Tage, bei Charlotte sogar nur wenige Stunden. 

Herzogin Catherine_Prinz William_Tochter Charlotte
© getty

Herzogin Catherine und Prinz William beim Verlassen des Spitals mit ihrer Tochter Charlotte.

Anschliessend gehts für die kleine Familie zurück in ihr Zuhause im Kensington-Palast, wo sie ganz für sich alleine ihr Glück geniessen wird. Bevor es für Prinz William dann wieder an die royalen Pflichten geht, wird er sich einige Tage Vaterschaftsurlaub gönnen. Catherine nimmt sich wohl sogar einige Wochen Auszeit. Bei George wie auch bei Charlotte zog sie zu ihren Eltern Carole, 63, und Michael Middleton, 68, nach Bucklebury, um dem Trubel in London ganz zu entkommen.

Auch interessant