Michael Douglas Kein Testament, dafür Spass an der Presse

Wegen seiner Krebserkrankung soll Michael Douglas sein Testament verfasst haben. Statt seinen letzten Willen festzuhalten, amüsiert sich der Schauspieler aber lieber über die entstandene Hysterie um seine Person.
Michael Douglas verliert trotz Krebs seinen Humor nicht.
© Keystone Michael Douglas verliert trotz Krebs seinen Humor nicht.

Wie steht es wirklich um Michael Douglas, 66? Seit im August bekannt wurde, dass der Schauspieler unter Kehlkopfkrebs leidet, kursieren immer wildere Gerüchte: Douglas habe nur 20 Prozent Überlebensschancen, das Testament des Stars sei bereits gemacht, nach seiner Behandlung wolle er aus dem Filmgeschäft aussteigen. Während sich die Fans grösste Sorgen um ihr Idol machen, lässt die Hysterie Michael Douglas selbst völlig kalt.

Ein Sprecher des Schauspielers sagte jetzt gegenüber einem US-Internetdienst: «Die ganzen Geschichten sind lächerlich!» Und: Michael - der sich gerade von der Chemotherapie erholt, könne über die jüngsten Schlagzeilen nur lachen, die meisten Geschichten seien erfunden.

Bestätigt hat Douglas übrigens nur eines der Gerüchte: Nach seiner Genesung will er erst einmal Abstand vom Filmgeschäft gewinnen. Er und seine Frau Catherine Zeta-Jones überlegten sich, die Kinder für ein Jahr aus der Schule zu nehmen und gemeinsam um die Welt zu reisen.

Auch interessant