Gwyneth Paltrow Keine Kohlenhydrate für ihre Kids

Die Schauspielerin ist bekannt für ihr zwanghaftes Essverhalten. Nun glaubt Gwyneth Paltrow aber auch, dass es ihren Kindern besser gehe, wenn sie ganz auf Kohlenhydrate verzichteten.
Was kaufen sie überhaupt ein? Chris Martin und Gwyneth Paltrow (r.) geben ihren Kindern Moses (l.) und Apple keine Kohlenhydrate zu essen.
© Dukas Was kaufen sie überhaupt ein? Chris Martin und Gwyneth Paltrow (r.) geben ihren Kindern Moses (l.) und Apple keine Kohlenhydrate zu essen.

Keine Pasta. Kein Brot. Kein Reis. Gwyneth Paltrow, 40, ist streng, was das Essen ihrer Kinder angeht. Versuchen andere Eltern den Zuckerkonsum ihres Nachwuchses zu kontrollieren, dürfen Apple, 8, und Moses, 6, keine Kohlenhydrate essen. Von Zucker ist schon gar keine Rede. Das steht gemäss DailyMail.co.uk in Gwyneths neuem Kochbuch «It's All Good», das im April erscheint.

Das Verbot gilt für die ganze Familie, also auch für ihren Ehemann, Coldplay-Sänger Chris Martin, 36. «Meine Familie ist oft nicht richtig satt, wenn wir auf Kohlenhydrate verzichten», sagt Gwyneth, hält aber dennoch an der Entsagung fest. «Viele von uns vertragen Getreide nicht, einige sind sogar allergisch. Unser Körper ist nicht für diese Art von Nahrung gemacht.»

Das sehen Ernährungswissenschaftler, denen das Buch von Gwyneth bereits vorliegt, anders. Sie sind sich einig: Vor allem für Kinder ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. «Ohne Kohlenhydrate können sie nicht richtig denken», sagt die britische Wissenschaftlerin Yvonne Wake. Weil ihnen die Energie fehle, könnten Kinder nicht wie andere herumrennen, auch die schulischen Leistungen würden sich verschlechtern wegen der Mangelernährung. 

NYPost.com ist sich sicher: «Das Buch liest sich wie ein Manifest einer unheimlichen, von Gesundheit besessenen Studentinnenverbindung.» Und die Zeitung «The Atlantic Wire» glaubt, Gwyneths Buch bringe «die lächerlichen Hollywood-Neurosen zum Thema Essen auf ein neues Niveau».

Auch interessant