Keira Knightley und Kristen Bell schlagen Alarm Prominente Mütter wehren sich gegen sexistische Disney-Filme

Keira Knightley ist zwar selbst ein Disney-Star, ihre Tochter darf trotzdem nicht alle Disney-Klassiker schauen. In der «Ellen Show» erzählt die «Pirates of the Carribean»-Schauspielerin, warum «Aschenbrödel» und «Arielle, die Meerjungfrau» total veraltet sind.
Keira Knightley
© getty

Keira Knightleys Tochter darf nicht alle Disney-Filme schauen.

Harte Zeiten für Aschenbrödel: Das tugendhafte Mädchen wird nicht nur von der bösen Stiefmutter geplagt, jetzt stösst die berühmte Märchenfigur auch noch auf offene Ablehnung eines Hollywood-Stars. Wie Keira Knightley, 33, in der «Ellen Show» verkündet, ist «Cinderella» für ihre dreijährige Tochter Edie tabu.

«Aschenbrödel wartet bloss darauf, dass ein reichter Typ sie rettet. Falsch! Rette dich selbst!», sagt Keira Knightley zu Moderatorin Ellen DeGeneres, 60. 

 

Schwerer fällt der Britin die Zensur von «Arielle, die Meerjungfrau». «Das tut weh, denn ich mag den Film eigentlich sehr. Die Lieder sind toll, aber die eigene Stimme aufgeben für einen Mann? Das geht gar nicht!» 

Sehen Sie hier das Video dazu: 

Überholte Rollenmodelle

Knightley steht mit ihrer Meinung nicht alleine da. Auch Schauspielerin Kristen Bell, 38, verbietet ihren Töchtern Lincoln, 5, und Delta, 3, einige Filme aus dem Hause Disney. Schneewittchens Umgang mit Fremden etwa bereitet ihr ziemliche Bauchschmerzen, wie sie zum «Parents Magazin» sagt. «Warum fragt Schneewittchen die Hexe nicht, weshalb sie den Apfel essen soll und woher sie den hat?»

Kristen Bell
© getty

Kristen Bell posiert zwar gern mit Mickey Mouse, Schneewittchen dagegen ist für ihre Töchter tabu.

Auch das Verhalten des Prinzen stösst der Schauspielerin sauer auf: «Ist es nicht komisch, dass er die schlafende Prinzessin ohne ihre Erlaubnis küsst?», fragt sie kritisch.

Zensur irritiert

Auf restlos alle Disney-Figuren aber muss Keira Knightleys Tochter nicht verzichten. «Finding Dory ist bei uns ein absoluter Favorit und auch die Eiskönigin finden wir grossartig», gesteht die «Pirates of the Carribean»-Schauspielerin in der Show von Ellen DeGeneres weiter.

Aschenbrödel floppt und die Eiskönigin mit ihrer Barbie-Figur dagegen ist okay? Und was ist mit der naiven Schwester der Eiskönigin, die auf den erstbesten Rosenkavalier hereinfällt? Knightleys Zensur irritiert viele Zuschauer. So schreibt eine Frau: «Warum lässt du deine Tochter die Filme nicht einfach schauen und selbst beurteilen?»

Auch interessant