Freund ging während Schwangerschaft fremd Kim Kardashian spricht über Khloés «abgefuckte» Lage

Knapp drei Wochen nach der Geburt ihrer Nichte True verrät Kim Kardashian, was sie vom Betrugsskandal rund um ihre Schwester Khloé hält.
Kim Kardashian bei Ellen
© Screenshot Ellen

Bei Ellen DeGeneres packt Kim Kardashian aus.

Es war eine emotionale Achterbahn für Khloé Kardashian. Die 33-Jährige musste über die Medien erfahren, dass ihr Freund Tristan Thompson, 27, sie während ihrer Schwangerschaft betrogen hatte. Frühwehen setzten ein, Kardashian wurde ins Spital gebracht und ein paar Stunden später war die gemeinsame Tochter True auf der Welt.

Khloe Kardashian Tristan Thompson
© Dukas

Tristan Thompson und Khloé Kardashian sind Eltern einer gemeinsamen Tochter.

Während Khloés Fans ihrem Ärger auf Social Media Luft machten, schwieg der Kardashian-Clan zum Vorfall. Auch dann, als bekannt wurde, dass der in den Wehen liegende Reality-TV-Star seinen untreuen Freund im Kreissaal haben wollte.

Gestern Montag nun hat Schwesterherz Kim Kardashian, 37, ihr Schweigen gebrochen. In der Talkshow von Ellen DeGeneres, 60, sagt sie über Khloés Situation: «Ich weiss gar nicht, wie ich es beschreiben soll, es ist einfach so abgefuckt.»

Kim und Khloe Kardashian
© Getty Images

Schwesternliebe: Kim und Khloé Kardashian.

Khloé habe zu kämpfen, wisse noch nicht recht, wie sie damit umgehen soll, dass der Vater ihres Kindes sie betrogen habe. «Es ist eine wirklich traurige Situation», so Kim. Sie wolle nicht zu negativ über die Angelegenheit sprechen, denn ihre Nichte True werde dies in ferner Zukunft einmal im Internet hören können.

«Khloé ist ganz auf ihr Baby fokussiert. Sie ist jetzt schon eine wundervolle Mutter.» Sie sei immer noch in Ohio, wo sie ihr Kind zur Welt brachte. Ob Khloé noch mit Thompson zusammen ist, will Kim Kardashian nicht preisgeben. «Khloé denkt momentan über gar nichts nach. Sie will einfach einen klaren Kopf bekommen, um das Ganze zu verarbeiten.» Der Vater scheint aber nicht an der Seite seiner Tochter zu sein. «Khloé will jetzt mit True alleine sein», so Kim. «Es muss hart für sie sein, in einem Moment an einem gebrochenen Herzen zu leiden und dann wieder total verliebt zu sein.»

Wie sauer Kim Kardashian auf Tristan Thompson ist, erkennt man in ihrem Instagram-Account. Der TV-Star ist dem Basketballer entfolgt.

Auch interessant