Angelina Jolie Kinder statt Karriere?

Schauspielerin Angelina Jolie ist Mutter mit Leib und Seele. In der August-Ausgabe der «Vanity Fair» spricht der Hollywoodstar offen wie selten über ihre Zukunftspläne mit Lebenspartner Brad Pitt und den Wunsch, sich aus dem Filmgeschäft zurückzuziehen.

Gerade beendete Angelina Jolie, 35, ihr aktuellstes Filmprojekt in Venedig - jetzt stellt sich heraus, dass es vielleicht eines ihrer letzten gewesen sein könnte. In der August-Ausgabe der US-«Vanity Fair» verrät sie: «Schauspielern ist ein toller Job, es ist Luxus, aber ich denke nicht, dass ich es noch lange machen werde.»

Viel lieber verbringe sie Zeit mit ihren sechs Kindern Maddox, 8, Pax, 6, Zahara, 5, Shiloh, 4, Vivienne und Knox, 2. «Jetzt sind sie noch Kinder und können zusammen spielen, aber die Zeit wird kommen, in der sie das Gespräch mit uns suchen.» Dann wollen sie und Lebenspartner Brad Pitt, 46, die nötige Zeit dafür haben. Und was, wenn bald noch weitere Kinder dazu kommen? «Ich bin nicht schwanger», dementiert Jolie kursierende Gerüchte. Sie seien zwar nicht gegen weiteren Nachwuchs, aber: «Wir wolle jedem unserer Kinder die volle Aufmerksamkeit schenken können».

Ja, Angelina Jolie ist eine Vollblut-Mutter. Im Interview erzählt sie fast nur von ihren Kindern: Maddox sei ein richtiger Intellektueller, Zahara habe eine aussergewöhnliche Stimme und Shiloh wolle am liebsten ein Junge sein. Zum perfekten Glück scheint nur noch eins zu fehlen - eine Hochzeit. Doch auch da setzt Jolie voll und ganz auf ihre Kinder: «Kinder sind eine grosse Verpflichtung, eine viel grössere als eine Ehe. Es ist etwas fürs ganze Leben.» Aber: «Wir sind nicht grundsätzlich gegen das Heiraten.»

 

Auch interessant