Prinzessin Madeleine Kippen und Partys gegen Kilos und Kummer

Das letzte Jahr war kein leichtes für Prinzessin Madeleine. Sie wurde von ihrem Verlobten Jonas Bergström betrogen und war am Boden zerstört - zeitgleich schwebte ihre Schwester im Liebeshoch. Die neusten Bilder zeigen Madeleine aber wieder in alter Form.

Schwedens jüngste Prinzessin, Madeleine, 28, scheint den Kummer über die Trennung mit Jonas Bergström, 31, überwunden: Ihr Lächeln und ihre Partylaune sind zurück. Ende November vergnügte sich Madeleine an einem U2-Konzert in Göteborg und rauchte genüsslich Zigaretten in einem Café. Bereits einen Monat zuvor glänzte die Prinzessin in der Öffentlichkeit: An einem Event der Weltkinderstiftung ihrer Mutter, strahlte sie in die Kameras - gertenschlank. Der Speck, der sich während der vergangenen Monate um ihre Hüfte legte, gehört offensichtlich - wie auch ihr Liebeskummer - der Vergangenheit an.

Nachdem Madeleine von ihrem Exfreund betrogen worden war und sie im April offiziell ihre Verlobung aufgelöst hatte, kursierten Gerüchte, dass Jonas seine Affäre Tora Uppstorm Berg, 21, sogar geschwängert haben soll. Zur gleichen Zeit heiratete ihre Schwester Victoria, 32, ihre grosse Liebe Daniel Westling.

Im Spätsommer machte Madeleine mit Flirts mit Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe, 32, und Stavros Niarchos lll., 25, dem Ex von Paris Hilton, 29, auf sich aufmerksam. Ihr  Rezept gegen Trauer und überflüssige Pfunde scheint aber mittlerweile New York zu heissen. Zur Zeitung «Dagens Industri» sagte sie in einem Interview, dass sie die Anonymität in der Stadt liebe und bis im Frühjahr weiterhin für die Stiftung ihrer Mutter tätig sein werde.

Auch interessant