1. Home
  2. People
  3. Kontroverse um Pinks und Carey Harts schiessende Tochter Willow

Ein Video sorgt für Zündstoff

Kontroverse um Pinks schiessende Tochter

Wann ist man genug alt, um schiessen zu lernen? Die Tochter von Popstar Pink hat mit drei angefangen und macht sich heute schon gut am Gewehr. Das sorgt im Netz für Empörung.

Pinks Tochter Willow Hart

Pinks Tochter Willow zielt auf eine Kuchenform.

Instagram/Carey Hart

Manche Väter gehen mit ihren Töchtern einkaufen, in den Vergnügungspark, ein feines Glacé essen. Andere geben ihren Kindern ein Gewehr, damit sie lernen, mit Waffen umzugehen. Ein solcher Vater ist Carey Hart, der Ehemann von Popstar Pink, 39.

Der 43-Jährige Motocrossfahrer hat ein Video auf Instagram hochgeladen, welches für Zündstoff sorgt (Video oben). Die erst siebenjährige Willow sitzt hinter einem Gewehr und schaut durch das Zielfernrohr. «Kann ich abdrücken?», fragt das älteste Kind von Hart und Pink. «Wann immer du bereit bist», antwortet der stolze Papi. Dann vergewissert sich die Kleine noch, ob die Waffe entsichert ist, und feuert dann einen Schuss ab.

Viele Fans applaudieren

Vater Carey Hart schreibt zu seinem Instagram-Video: «Sie wird richtig gut. Trifft eine 27 Meter entfernte 30 cm-Kuchenform.» Willow habe mit Schiessen angefangen, da war sie gerade erst drei Jahre alt. Hart betont, dass niemand von der Familie auf die Jagd geht. Sie würden Schiessen nur als Sport geniessen. «Ich vermittle den Kindern Wissen über Waffen, wie man sie bedient, sie abschiesst, aufbewahrt, und wie man vermeidet, dass sie an Personen gelangen, die nicht ausgebildet sind.» Neben Willow hat er mit Pink noch Söhnchen Jameson, 2.

Pink Carey Hart und Willow

Glückliche Familie: Pink, Töchterchen Willow und Carey Hart.

Getty Images

Zahlreiche Kommentatoren applaudieren. Für Amerikaner und Kanadier ist der Umgang mit Waffen ein Kulturgut. Dass Hart seiner Tochter schon so früh das Schiessen beibringt, sei ein feiner Zug. Doch es gibt auch andere Stimmen: «Waffen zu einer gewöhnlichen Sache zu machen, bringt niemandem mehr Sicherheit», moniert eine Mutter. Mit ihr geben andere zu bedenken, Schiessen sei kein Hobby und sicher keine Freizeitbeschäftigung für ein Kind.

Von Onur Ogul am 2. Februar 2019